Aldi in NRW: Kundin begeht großen Fehler – Mitarbeiter reagiert goldrichtig

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese
Beschreibung anzeigen

Lüdenscheid. Eins steht fest: Diesen Einkauf wird eine Aldi-Kundin sicher nicht so schnell vergessen. Denn beinah hätte sie richtig viel Ärger am Hals gehabt. Ihr Retter wurde ein Mitarbeiter von Aldi in NRW!

Der Angestellte von Aldi in NRW reagierte goldrichtig. Als die Kundin einen Moment unaufmerksam war, wurde sie beinah Opfer eines Verbrechens. Aber der Mitarbeiter reagierte blitzschnell.

Aldi in NRW: Unaufmerksame Kundin macht großen Fehler

Was war passiert?

Vor einigen Tagen machte sich eine Frau auf den Weg zu dem Discounter in Lüdenscheid (NRW), berichtet das regionale Onlineportal come-on.de. Als sie aus der Kühltruhe ein paar Waren entnehmen wollte, hatte sie ihren Einkaufswagen kurz außer Augen gelassen.

Das Fatale: Die Aldi-Kundin hatte ihre Tasche und ihr Portemonnaie in den Wagen gelegt. Das bemerkten auch ein 48-jähriger Mann und seine Begleiterin. Der Mann griff nicht ins Kühlregal, sondern in den Einkaufswagen und klaute das Portemonnaie.

Aldi in NRW: Mitarbeiter erwischt Mann bei Diebstahl

Doch mit diesem Aldi-Mitarbeiter hatte das dieberische Duo nicht gerechnet. Er beobachtete den Diebstahl. Der Mitarbeiter zögerte keine Sekunde und stellte das Paar sofort zur Rede.

-------------------------

Das ist Aldi:

  • Aldi Nord und Aldi Süd sind zwei separate Unternehmensgruppen
  • Aldi steht für Albrecht Diskont: In 1913 machte sich Karl Albrecht in Essen als Brothändler selbstständig
  • In 1962 wurde der Familienbetrieb zu einem reinen Discounter umfunktioniert und hat den heutigen Namen „Aldi“ gekriegt
  • Die Trennung in Nord und Süd erfolgte in 1961
  • Mittlerweile zählt Aldi zu den zehn größten Einzelhandelsgruppen weltweit

-------------------------

Sofort ergriff die Frau die Flucht. Doch den Mann konnte der Aldi-Mitarbeiter stellen. Der rückte im Büro der Aldi-Filiale die Geldbörse wieder heraus.

+++ Aldi: Kunden sehen DAS im neuen Prospekt – und sind empört „Das Bild ist gruselig“ +++

Die Kundin (70) war total baff von der Aktion, aber überglücklich, ihr Geld wiederzuhaben. Die Polizei NRW wurde währenddessen informiert. Sie nahmen den 48-Jährigen mit zur Wache, konnten sich aber nicht mit ihm verständigen, da er kein Deutsch sprach.

Aldi in NRW: Kannst du helfen?

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Seine Begleiterin konnte bisher nicht gefunden werden.

Das ist die Komplizin:

  • zwischen 20 und 28 Jahre alt
  • etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß.
  • schlanke Statur
  • trug die schwarzen Haare zum Zopf gebunden
  • trug einen hellgrauen Mantel

Kannst du helfen? Hast du Hinweise, die der Polizei helfen, die Aldi-Diebin zu fasst? Dann melde dich bei der Polizei Lüdenscheid unter Telefon 02351/90990.

+++ Aldi-Kunde entsetzt nach Vorfall an Kasse – er gerät unter falschen Verdacht +++

Die Polizei warnt: „Täter wissen genau, dass viele Frauen ihre Geldbörsen beim Einkaufen in den Einkaufswagen legen – ob mit oder ohne Korb oder Handtasche.“

-------------

Mehr zum Thema Aldi:

Aldi: Kunde stößt auf Produkt und ist völlig verwirrt – „Jetzt wird's seltsam“

Aldi: „Muss das wirklich sein?“ – Kundin will DAS nicht im Prospekt sehen

Aldi: Kunde parkt auf Discounter-Parkplatz – nach dem Einkauf traut er seinen Augen kaum

-------------

Laut come-on.de rät die Polizei dringend, bei Einkäufen bei Aldi und Co. die Wertsachen dicht am Körper zu tragen – am besten in Innentaschen von Jacken oder Mänteln. So kann ein potenzieller Diebstahl beim Einkaufen leichter verhindert werden.

Aldi: Mutter steht vor großem Dilemma

Ein andere Kundin befand sich vor kurzem ebenfalls in einer Notsituation in einem Aldi. Ihre kleiner Tochter musste auf Toilette. Doch mit der Reaktion der Aldi-Mitarbeiter auf das Dilemma hat sie nicht gerechnet. Hier mehr dazu>>> (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN