Hagen

„Aktenzeichen XY“ in Hagen: Blitzeinbruch bei Juwelier! SO dreist sind die Täter vorgegangen

Rudi Cerne wird in der kommenden „Aktenzeichen XY“-Folge auch einen Fall aus Hagen behandeln.
Rudi Cerne wird in der kommenden „Aktenzeichen XY“-Folge auch einen Fall aus Hagen behandeln.
Foto: Nadine Rupp/ZDF

Hagen. Erfolgt jetzt der Fahndungsdurchbruch?

In der kommenden Folge der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ am 10. Februar (Mittwoch) wird Moderator Rudi Cerne auch einen Fall aus Hagen behandeln. Dabei geht es um zwei Blitzeinbrüche bei Juwelieren in Hagen und Hanau (Hessen) – beide Taten sind aller Wahrscheinlichkeit nach von den gleichen Tätern ausgeübt worden!

Die Ermittler hoffen, dass nach der bundesweiten „Aktenzeichen XY“-Ausstrahlung Hinweise eingehen, die zur erfolgreichen Festnahme der Täter führen.

„Aktenzeichen XY“ in Hagen: Blitzeinbruch bei Juwelier! SO dreist sind die Täter vorgegangen

Der Fall ist seinerzeit spektakulär dreist vonstattengegangen. Vier unbekannte Männer sind am 22. Oktober 2020 gegen 3.50 Uhr mit einem dunklen Opel Signum und dem gestohlenen Kennzeichen EN-KP 8887 vor ein Juweliergeschäft in der Mittelstraße in Hagen gefahren. Die Täter haben ein Stahlseil um das Absperrgitter der Eingangstür gelegt und es mit dem Auto aus der Verankerung gezogen.

Danach haben sie mit einer Ramme die Scheibe der Eingangstür zerstört, das Geschäft betreten und Schmuck im Gesamtwert von rund 150.000 Euro gestohlen. Die Beute haben sie in mitgeführten Kisten zum Fahrzeug gebracht. Das Auto hat einen hellen Rallyestreifen, die Täter haben bei ihrer Flucht einen Poller umgefahren. Der Wagen hat oder hatte deshalb Beschädigungen im Front- oder Heckbereich.

---------------------

Das ist die Stadt Hagen:

  • der Raum Hagen wurde erstmals 775 erwähnt
  • rund 189.000 Einwohner und fünf Stadtbezirke
  • größte Stadt in Südwestfalen, wird „das Tor zum Sauerland“ genannt
  • Sitz der einzigen staatlichen Fernuniversität Deutschlands
  • Wahrzeichen unter anderen: Schloss Hohenlimburg, Osthaus Museum und das LWL-Freilichtmuseum
  • Oberbürgermeister ist Erik O. Schulz (parteilos)

------------------------

„Aktenzeichen XY“: Nach Hagen ist auch in Hanau eingebrochen worden

Nur drei Monate später hat es einen ähnlichen Fall in Hanau (Hessen) gegeben, auch dort ist ein Juwelier Opfer der Bande geworden und hat Ware im Wert von rund 120.000 Euro verloren. Die Ermittler gehen aufgrund der identischen Herangehensweise und der Gesamtumstände davon aus, dass es sich bei beiden Taten um dieselben Täter handelt.

------------------------

Mehr News aus NRW:

++ Essen: Impfzentrum öffnet! DAS passiert mit den Terminen, die wegen der Schnee-Lage nicht wahrgenommen werden können ++

++ Real in Mülheim: Flammen-Inferno bei ehemaligem Real-Supermarkt! Video zeigt Ausmaß des Großbrandes ++

------------------------

Vom auffälligen Opel existieren aus beiden Fällen Fotos einer Überwachungskamera – genau diese Fotos werden bei „Aktenzeichen XY“ gezeigt. Die Polizei Hagen bittet Zeugen unter 02331 986 2066 um Hinweise. Es ist von privater Seite eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgelobt worden. (mg)

------------------------

Weitere Top-Themen:

++ Danni Büchner: Liebes-Aus mit Ennesto Monté? Auswanderin mit eindeutiger Antwort ++

++ Angela Merkel: Vertrauen in sie schwindet! Kaum jemand glaubt ihr DAS noch ++

++ Aldi-Kundin macht kuriose Beobachtung: „Merkt ihr was?“ ++

------------------------

Das Schnee-Chaos hält NRW seit dem Wochenende in Atem. Die extreme Wetter-Lage hat den öffentlichen Nahverkehr in vielen Regionen nahezu komplett lahmgelegt. Wohl dem, der bei dem Schnee-Chaos auf Kufen umsteigen kann. Hunde-Besitzer Dirk Wissing hat es am Sonntag in Dülmen vorgemacht. Viele Anwohner waren völlig von den Socken, als sie ihn und seine Frau Eva am Sonntag in der Innenstadt erblicken konnten. Hier kannst du die ganze Geschichte lesen!