Affenpocken-Virus: Erster Verdacht in NRW – Mann mit Symptomen in Quarantäne

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Affenpocken-Verdacht in NRW!

In Köln (NRW) wurde ein Mann mit Symptomen ins Krankenhaus gebracht.

NRW: Verdacht auf Affenpocken

In Köln gibt es einen Verdacht auf eine Affenpocken-Infektion. Ein Mann, der typische Symptome der Krankheit aufweise, stehe zu Hause unter Quarantäne, sagte am Montag eine Sprecherin der Stadt.

--------------------------

Mehr zum Thema:

Affenpocken in NRW: Patient Null war HIER unterwegs, bevor er ins Krankenhaus kam
--------------------------

Das Testergebnis stehe noch aus. Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet.

Affenpocken: Erster Fall am Freitag bestätigt

Am Freitag war erstmals in Deutschland in München ein Fall von Affenpocken bestätigt worden. Das Affenpocken-Virus ruft meist nur recht milde Symptome hervor, kann aber auch schwere Verläufe nach sich ziehen. Übertragen wird es vor allem über direkten Kontakt oder Kontakt zu kontaminierten Materialien. Auch eine – wohl sehr seltene – Übertragung über Tröpfchen in der Luft ist auf kürzere Distanzen möglich. (at, mit dpa)