Affenpocken in NRW: Erster Verdacht in Köln – Mann mit Symptomen in Quarantäne

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Vektor, Totimpfung, mRNA? Diese Impfstoff-Arten gibt es

Diese Impfstoff-Arten gibt es und so funktionieren sie.

Beschreibung anzeigen

Affenpocken-Verdacht in NRW!

In Köln (NRW) wurde ein Mann mit Symptomen ins Krankenhaus gebracht.

NRW: Verdacht auf Affenpocken

In Köln gibt es einen Verdacht auf eine Affenpocken-Infektion. Ein Mann, der typische Symptome der Krankheit aufweise, stehe zu Hause unter Quarantäne, sagte am Montag eine Sprecherin der Stadt.

-----------------------------

Das sind Affenpocken:

  • wird durch das Affenpockenvirus verursacht
  • natürliche Wirte sind verschiedene Nagetiere, als Fehlwirt namensgebend auch Affen
  • Erkrankung ist auf den Menschen übertragbar, löst meist eine milde fieberhafte, pockenähnliche Erkrankung aus
  • eine Schutzimpfung gegen Pocken reduziert das Risiko eines Krankheitsausbruchs und mildert den Verlauf ab

-----------------------------

Das Testergebnis stehe noch aus. Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ berichtet. Am Freitag war erstmals in Deutschland in München ein Fall von Affenpocken bestätigt worden.

+++ Hund in NRW: Pinkel-Plage! Vierbeiner sorgen für großes Problem +++

Affenpocken: Erster Fall am Freitag bestätigt

Das Affenpocken-Virus ruft meist nur recht milde Symptome hervor, kann aber auch schwere Verläufe nach sich ziehen. Übertragen wird es vor allem über direkten Kontakt oder Kontakt zu kontaminierten Materialien.

--------------------------

Mehr News zu Affenpocken:

--------------------------

Auch eine – wohl sehr seltene – Übertragung über Tröpfchen in der Luft ist auf kürzere Distanzen möglich. (at, mit dpa)