AfD-Spendenaffäre: Dubiose niederländische Stiftung spendete wohl auch an NRW-AfD

Alice Weidel steht im Zentrum der AfD-Spendenaffäre.
Alice Weidel steht im Zentrum der AfD-Spendenaffäre.
Foto: Kay Nietfeld / dpa

Der AfD-Landesverband Nordrhein-Westfalen hat offenbar ebenfalls Spenden von der niederländischen Stiftung bekommen, die 2018 auch an den Kreisverband Bodensee spendete.

Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtet von einer 49.000-Euro-Spende und beruft sich auf ein hochrangiges Mitglied der AfD-Fraktion im Bundestag.

AfD-Spendenaffäre: Mysteriöse Stiftung spendete auch an NRW-AfD

Die AfD NRW habe das Geld damals im Frühjahr 2016 sofort zurück überwiesen. Der damalige Landesschatzmeister in NRW, Frank Neppe, begründete das gegenüber der „Süddeutschen Zeitung“ so: „Ich habe damals sofort recherchiert, wer sich hinter der Stiftung verbirgt. Das sah alles sehr dubios aus.

Und weil es sich um eine Stiftung aus dem Ausland handelte, bin ich davon ausgegangen, dass es nicht rechtmäßig war. Wir haben uns dazu entschieden, das Geld sofort an den Spender zurück zu überweisen.“

------------------------------------

• Mehr Themen:

AfD-Skandal: 130.00 Euro illegale Wahlkampfspenden? Das sagt Alice Weidel

AfD-Chef Alexander Gauland sorgt mit Kommentar zum Ersten Weltkrieg für Eklat

• Top-News des Tages:

Alles aus! ARD-Kult-Serie „Lindenstraße“ wird eingestellt – bis wann du noch neue Folgen schauen kannst

Jugendwort des Jahres 2018 steht fest! Das ist der Nachfolger von „I bims“

-------------------------------------

Unklar ist, wer hinter dem niederländischen Spender steht. Die AfD hatte bestätigt, dass der Kreisverband Bodensee 2018 150.000 Euro gespendet bekommen hatte. Da es Zweifel an der Identität des Spenders gab, hatten sie das Geld im Mai zurückerstattet.

Niederländische Stiftung steckt wohl hinter Spende an AfD

Mutmaßlich kam das Geld von einer belgischen Stiftung namens Stichting Identiteit Europa. Nach Recherchen von SZ, NDR und WDR handelt es sich dabei um eine niederländische Stiftung.

Diese räumte ein an den Kreisverband Bodensee gespendet und das Geld später zurückerhalten zu haben. Die NRW-Spende wurde indes nicht bestätigt. (ms)

 
 

EURE FAVORITEN