Dortmund

Ätzende Flüssigkeit auf Fahrbahn: A2 bleibt bis 15 Uhr gesperrt

Die A2 wurde am Freitagmorgen teilweise gesperrt. Eine ätzende Flüssigkeit war nach einem Unfall ausgelaufen.
Die A2 wurde am Freitagmorgen teilweise gesperrt. Eine ätzende Flüssigkeit war nach einem Unfall ausgelaufen.
Foto: René Werner / IDANewsMedia

Dortmund. Ein Kleintransporter ist am Freitagmorgen gegen 6.15 Uhr auf der A2 in einen Gefahrguttransporter gekracht. Verletzt wurde zum Glück niemand - aber es liefen Gefahrstoffe aus, teilt die Polizei mit.

Deshalb wird die A2 in Richtung Hannover voraussichtlich bis 15 Uhr teilweise gesperrt.

Ätzender Stoff, der gefährliche Dämpfe entwickeln kann

Wie genau es zu dem Unfall kurz hinter der Raststätte Rhynern kam, ist noch unklar. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge wurde das Ventil des Transporters beschädigt, so dass Kaliumtripolyphosphat austrat - ein ätzender Stoff, der auch gefährliche Dämpfe verursachen kann.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Igel steckt im Zaun: Zum Glück hatte die Feuerwehr nen guten Bolzenschneider dabei

Marcel-Heße-Prozess: Doppelmörder schickte tagelang Nachrichten im Namen des toten Christopher W.

-------------------------------------

Wegen der Bergungsarbeiten bleiben der rechte und der mittlere Fahrstreifen an der Stelle vorerst gesperrt.

EURE FAVORITEN