Bottrop

Hier lauern deine dunkelsten Ängste: Im Movie Park schockt dich jetzt neue Horror-Attraktion „Hostel“

Sex und Splatter: So heftig ist das Hostel im Movie Park

Im Movie Park in Bottrop gibt es zu Halloween eine neue Attraktion. Orientiert am Horror-Schocker Hostel, geht es heftig zur Sache.

Im Movie Park in Bottrop gibt es zu Halloween eine neue Attraktion. Orientiert am Horror-Schocker Hostel, geht es heftig zur Sache.

Beschreibung anzeigen
  • Zu Halloween erwartet dich im Movie Park die neue Grusel-Attraktion „Hostel“
  • Echte Schauspieler versuchen dort alles, um dich ordentlich zu schocken - wenn du schon 18 Jahre alt bist
  • Das Programm orientiert sich an der gleichnamigen US-Filmreihe und beginnt am 7. Oktober

Bottrop. Stell dir vor, du kommst an einen Ort, an dem das nackte Grauen herrscht. Ein Haus, in dem jeder Raum deine dunkelsten Ängste für dich bereithält. In dem du von Zimmer zu Zimmer läufst und siehst, wie ein Schlachter Menschen nach und nach auseinandernimmt.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Igel steckt im Zaun: Zum Glück hatte die Feuerwehr nen guten Bolzenschneider dabei

33 Mio. Euro! So fühlt sich der neue Lotto-Millionär aus dem Sauerland

-------------------------------------

Blutige Leichenteile und Organe liegen in Einkaufskisten neben dir - im Hintergrund nur Todesschreie und merkwürdige Gerüche. Vor dir erbricht sich ein Mann auf den Boden.

Als wieder etwas Licht die Gänge erhellt, kriecht eine Frau über den Boden, versucht sich vor dem sicheren Tod zu retten. Plötzlich siehst du einen Mann, der einer Frau mit der Bohrmaschine das Gesicht zerstört.

So. Wenn dir diese ganzen Vorstellungen jetzt schon zu hart sind, dann solltest du die neue Horror-Attraktion „Hostel“ im Movie Park vielleicht meiden. Denn dabei triffst du dauerhaft auf menschliche Abgründe und Folterszenen aus der gleichnamigen amerikanischen Filmreihe. Neben „The Walking Dead" und „Insidious" eine weitere Horror-Attraktion im Movie Park.

Die Storyline der neuen Attraktion

„Hostel“ ist ohne Aufpreis für Besucher ab 18 Jahren zugänglich. Wer die Grundidee der Filme kennt, dem sollte die Altersbegrenzung der Attraktion klar sein. Denn in den Filmen bezahlen Geschäftsleute eine Organisation dafür, wehrlose Menschen foltern und töten zu können. In der Attraktion durchläufst du Szenen, die sich an dieser Story orientieren. Zum Beispiel das Rotlicht-Viertel in Amsterdam und Folterräume auf einem verlassenen Fabrikgelände.

Wenn du also Bock hast, dich mal wieder richtig doll zu gruseln, dann könnte „Hostel“, das am 7. Oktober startet, für dich gemacht sein. Termine und Tickets findest du hier. Die Räume sind abwechslungsreich und detailliert gestaltet. Aber nimm dich in Acht: Du wirst bei deiner Tour definitiv immer wieder in direkten Kontakt mit echten Menschen kommen. Und zwar auch dann, wenn du es vielleicht nicht erwartest.

 
 

EURE FAVORITEN