Veröffentlicht inRegion

Besorgte Anwohner melden die Entführung einer Frau – was die Polizisten dann zu sehen bekommen, macht sie fassungslos

Handy Mann.jpg
Ein Gast griff in einem Hagener Restaurant einen Mann an, weil er sein Handy benutzte. (Symbolbild) Foto: dpa

Aachen. 

Zwei Männer und eine Frau haben sich in Walheim bei Aachen einen Scherz der nicht so lustigen Sorte ausgedacht – und die Anwohner der Prämienstraße damit in Angst und Schrecken versetzt.

Die alarmierten in der Nacht von Samstag auf Sonntag eine Entführung bei der Polizei. Sie beobachteten, wie ein Mann ohne Oberteil und mit Sturmhaube eine junge Frau angriff, sie festhielt und ihre Hände auf dem Rücken verschränkte. Ein anderer Mann lag zeitgleich auf dem Boden. Einer hielt sogar eine Schusswaffe in der Hand. Irgendwann fuhren die Drei in einem Auto weg.

————————————

• Mehr Themen:

Dramatischer Mangel an Schulen: Mit dieser Peinlich-Kampagne wirbt NRW jetzt um Lehrer

Amokfahrt in Münster: NRW-Innenminister zieht Bilanz – doch es gibt einen großen Kritikpunkt

• Top-News des Tages:

Deutsche Amazon-Kunden können nun mehr US-Importe bestellen

Schalke-Fans außer sich: Wo war der Videobeweis? Darum nutzte der Schiri bei Di Santos Tor den VAR nicht

————————————-

Polizei schickt sofort mehrere Einsatzwägen zum Tatort

Die Beamten rückten daraufhin mit mehreren Streifen- und Zivilwagen am vermeintlichen Tatort an. Unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen stoppten sie den Wagen nicht weit vom „Tatort“ entfernt.

Mit erhobenen Händen mussten die Insassen des Wagens aussteigen! Dann stellte sich heraus, dass sie nur ein „scherzhaftes Rollenspiel“ spielten. Den Beamten und Anwohnern war allerdings gar nicht zum Lachen zumute.

Die Scherzkekse erwartet jetzt eine dicke Rechnung, weil sie die Kosten für den Polizeieinsatz übernehmen müssen.