Duisburg

A59 und A3 gesperrt: Das Ruhrgebiet stürzt am Wochenende ins Verkehrs-Chaos - wir zeigen dir die Ausweichrouten

Foto: Stephan Eickershoff / FUNKE Foto Services

Duisburg. Auf den Autobahnen im Ruhrgebiet musst du an diesem Wochenende viel Geduld mitbringen: Es erwarten dich so einige Sperrungen. Vor allem rund um Duisburg und Oberhausen in Richtung Norden wird es hakelig, denn hier sind gleichzeitig die A59 und die A3 Richtung Norden gesperrt.

A59: Sperrung ab Kreuz Duisburg Richtung Dinslaken

Die A59 ist in Fahrtrichtung Dinslaken zwischen dem Kreuz Duisburg und Duisburg-Meiderich immer noch gesperrt. Unter der Berliner Brücke hat am Montag ein Lkw gebrannt. Die Hitze wurde so groß, dass die darüberliegende A59-Brücke beschädigt ist. Statiker prüfen immer noch, wie schwer die Schäden am Beton und den Trageseilen der Brücke sind. Zunächst hieß es von Straßen NRW, der Autobahn-Abschnitt bleibe nur bis zum vergangenen Donnerstag gesperrt. Nun könnte sich die Sperrung noch lange hinziehen – „mindestens bis nächste Woche“, heißt es.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Lkw-Brand unter A59-Brücke bei Duisburg: 29-Jähriger gesteht Brandstiftung wegen „schwieriger Lebenssituation“

Oh nein! A59 in Duisburg noch bis nächste Woche gesperrt: So kommst du am besten in den Duisburger Norden

• Top-News des Tages:

Was geht bitte mit ihm?! Dortmunder (24) wird auf seinem Mountainbike geblitzt - die Geschwindigkeit glaubst du nur, wenn du es siehst

Schock-Video von brutalem Überfall auf Mädchen (17) in Essen lässt ratlos und wütend zurück - wie kann man nur so feige sein?!

-------------------------------------

Nähere Angaben kann Susanne Schlenga, Sprecherin von Straßen NRW, am Freitagmorgen noch nicht machen: „Wir prüfen den Beton der Brücke auf Tragfähigkeit und den Stahl auf Zugfestigkeit. Bevor die Proben nicht wieder aus dem Labor gekommen sind, können wir nicht spekulieren, wie lange die Sperrung der A59 noch andauern wird.“

Erst am Montag oder Dienstag könne Straßen NRW Aussagen dazu treffen, wie es um die Berliner Brücke bestellt ist.

Der Verkehr wird ab dem Kreuz Duisburg über die A3, die A42 und zurück auf die A59 geleitet.

Wenn du dir jetzt dachtest: „Ach, dann fahr' ich halt direkt über die A3 bis nach Dinslaken!“, kommt hier die ernüchternde Nachricht: Die A3 Richtung Arnheim wird am Wochenende auch gesperrt.

A3: Sperrung Richtung Arnheim von Freitag bis Montag

Ab Freitagabend um 23 Uhr ist die A3 in Richtung Arnheim zwischen dem Kreuz Oberhausen und dem Anschluss Dinslaken-Süd dicht – und zwar bis Montagmorgen um 5 Uhr. Die Fahrbahndecke wird ausgetauscht. „Wir haben uns entschieden, die Baumaßnahme trotz der A59-Sperrung durchzuführen. Sie ist nicht zu verschieben, denn Asphalt und Fertiger sind schon bestellt“, sagt Susanne Schlenga. „Wenn wir es jetzt nicht machen, machen wir es dieses Jahr gar nicht mehr.“ Aus Sicht der Verkehrsplaner vor Ort sei das auch machbar.

Das heißt für dich: Wenn du aus Oberhausen in Richtung Dinslaken willst, fährst du über die A42 Richtung Kamp-Lintfort und wechselst am Kreuz Duisburg-Nord auf die A59. Wenn du nach Arnheim willst, geht es über die B8 weiter bis zur A3-Anschlussstelle Dinslaken-Süd.

Damit wird die A42 über das Wochenende zum ziemlichen Nadelöhr. Zum Glück fällt der Pendlerverkehr weg.

A46: Vollsperrung zwischen Hagen und Hohenlimburg

Auch im Osten des Ruhrgebiets wird am Wochenende gewerkelt: Die A46 ist ab Samstag, 18 Uhr zwischen Hagen und Hohenlimburg in beide Richtungen voll gesperrt. Straßen NRW reißt hier die alte Brücke „Hammacherstraße“ ab.

Die Sperrung dauert bis Sonntagmorgen, 10 Uhr. Umleitungen sind eingerichtet.

 
 

EURE FAVORITEN