A57: Schreckliche Szenen auf der Autobahn! Frau lebensgefährlich verletzt

A57: Es zu einem schweren Unfall auf der Autobahn gekommen. (Symbolbild)
A57: Es zu einem schweren Unfall auf der Autobahn gekommen. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Die Videomanufaktur

Schreckliche Szenen auf der Autobahn!

Am Montagabend ist es auf der A57 bei Sonsbeck in Fahrtrichtung Köln zu einem schweren Unfall gekommen. Zwei Autofahrerinnen wurden verletzt, eine von ihnen lebensgefährlich.

A57: Frau bei Unfall auf Autobahn lebensgefährlich verletzt

Noch unklar sind die Umstände des Verkehrsunfalls auf der A57, wie die Polizei mitteilte.

Ersten Ermittlungsergebnissen der Polizei zufolge hatte eine 25-Jährige ihren Wagen auf dem Seitenstreifen geparkt und sich zu Fuß zur Mittelschutzleitplanke begeben.

Dort setzte sie sich auf die Mittelschutzplanke und legte sich zwischenzeitlich sogar auf die Fahrbahn.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Moers (NRW): A57 nach tödlichem Verkehrsunfall zeitweise gesperrt!

A57: Schwerer Lkw-Unfall an Autobahnausfahrt – Fahrer im Führerhaus eingeschlossen

Gelsenkirchen: Mädchen (14) mit Messerstichen schwer verletzt – Polizei steht vor Rätsel

Wetter in NRW: Heftige Sturmböen im Revier – damit musst du heute rechnen

-------------------------------------

Nachdem mehrere Verkehrsteilnehmer sie angesprochen hatten, setzte die Frau ihre Fahrt fort und fuhr laut Zeugenaussagen mit augenscheinlich hoher Geschwindigkeit einem vorausfahrenden Mercedes auf.

Autofahrerin fährt mit hoher Geschwindigkeit auf anderen Wagen auf

Im weiteren Verlauf kam die 25-Jährige mit ihrem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlug sich und wurde in der Folge aus dem Fahrzeug geschleudert. Sie verletzte sich lebensgefährlich und musste in eine Klinik gebracht werden.

Die 41 Jahre alte Fahrerin des Mercedes kam ebenfalls zur Beobachtung in ein Krankenhaus.

>>> Hagen: Mann stürzt mit Stichverletzungen von Balkon – Lebensgefahr!

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an. Ein Suizidversuch ist nicht auszuschließen. (fb)

Auf der A45 haben sich BMW-Fahrer ein illegales Rennen geliefert. Die Reaktion der Polizei war grandios. >>> Hier mehr dazu

>>Anmerkung der Redaktion<<

Zum Schutz der betroffenen Familien berichten wir normalerweise nicht über Suizide oder Suizidversuche, außer sie erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wer unter Stimmungsschwankungen, Depressionen oder Selbstmordgedanken leidet oder jemanden kennt, der daran leidet, kann sich bei der Telefonseelsorge helfen lassen. Sie ist erreichbar unter der Telefonnummer 0800/111-0-111 und 0800/111-0-222 oder im Internet auf www.telefonseelsorge.de. Die Beratung ist anonym und kostenfrei, Anrufe werden nicht auf der Telefonrechnung vermerkt.