Castrop-Rauxel

A45: Schwerer Lkw-Unfall – dieser gefährliche Stoff verteilte sich auf der Fahrbahn

Nach einem Unfall auf der A43 lief ein gefährlicher Stoff auf die Straße.
Nach einem Unfall auf der A43 lief ein gefährlicher Stoff auf die Straße.
Foto: imago images / Jochen Tack

Castrop-Rauxel. Die A45 war am Dienstagnachmittag nach einem schweren Unfall bei Castrop-Rauxel gesperrt.

Wie ein Sprecher der Autobahnpolizei Dortmund gegenüber DER WESTEN bestätigte, waren drei Lkw auf der A45 kollidiert. Die Feuerwehr forderte Verstärkung an, weil möglicherweise Gefahrgut aus einem der Lastwagen austratt. Jetzt ist klar: Ein gefährlicher Stoff hatte sich auf der Fahrbahn verteilt.

A45 nach Lkw-Unfall gesperrt – Feuerwehr ruft Verstärkung

Der Unfall auf der A45 geschah gegen 13.35 Uhr zwischen den Autobahnkreuzen der A42 und der A2. An einem Stauende auf der Fahrbahn in Richtung Dortmund kurz vor der A2 krachten drei Lkw ineinander.

+++ Trier: Auto rast in Fußgängerzone ++ Zwei Tote, Mehrere Verletzte +++

Die Polizei sperrte die Autobahn nach dem Unfall in Richtung Dortmund komplett. Die Feuerwehr forderte nach Angaben der Polizei Verstärkung an. Der Grund: Es bestand der Verdacht, dass aus einem der Fahrzeuge Gas austritt.

------------------------------------

• Mehr Nachrichten aus der Region:

Flughafen Düsseldorf: Arzt aus NRW fliegt in die Türkei und wird sofort verhaftet – wegen dieser Worte

Bochum: Mann öffnet seinen Briefkasten – plötzlich wimmelt es von Einsatzkräften

• Top-News des Tages:

Schweden: Medienbericht – Mutter soll Sohn fast 30 Jahre lang eingesperrt haben „Wie in einem Horrorfilm“

Whatsapp: Frau wartet unruhig auf ihren Freund – als sie seinen Standort über den Messenger herausfindet, ist sie schockiert

-------------------------------------

Gefährlicher Stoff läuft auf Fahrbahn

Die Messungen der Einsatzkräfte vor Ort seien bislang allerdings alle unbedenklich gewesen, teilte der Dortmunder Polizeisprecher zunächst mit. Am Abend berichtete ein Feuerwehrsprecher dann aber, dass Wasserstoff aus einem Fahrzeug ausgetreten sei. „Der Fahrer konnte die Ausströmung über das Notfallsystem aber selbst beenden“, so der Sprecher weiter. Die Feuerwehr habe das Fahrzeug und die Unfallstelle schließlich kontrolliert.

Für die weiteren Bergungsarbeiten blieb die A45 noch gesperrt. Gegen 15 Uhr staute es sich hinter der Unfallstelle bereits auf sechs Kilometern ab dem Kreuz Dortmund-West.

+++ AnnenMayKantereit wieder ganz normal vor großem Publikum? „Das glauben wir nicht“ +++

Die Polizei leitete den Verkehr in Fahrtrichtung Duisburg ab und riet, den Bereich weiträumig zu umfahren. Doch nun ist die Sperrung wiederaufgehoben. Und die weitere gute Nachricht: Bei dem Unfall auf der A45 wurde lediglich eine Person leicht verletzt. (ak, nk)

 
 

EURE FAVORITEN