A45: Lkw transportiert mehr als 800 Hühner – dann passiert DAS!

Foto: imago images / Panthermedia; imago images / xcitepress (Montage: DER WESTEN)

Eine ungewohnte Aufgabe hat die Einsatzkräfte auf der A45 am Dienstagmorgen erwartet.

Zwischen den Anschlusstellen Lüdenscheid-Nord und Hagen-Süd auf der A45 war in den frühen Morgenstunden der Anhänger eines Lkw umgekippt. Bei der Ladung handelte es sich jedoch nicht um Waren, sondern um lebende Hühner!

A45: Anhänger von Hühner-Transporter kippt um

Seit 2.40 Uhr sind Polizei und Feuerwehr vor Ort im Einsatz. Die menschlichen Beteiligten blieben unverletzt – von den transportierten Hühnern überlebten leider nicht alle den Unfall. Eine genaue Zahl der verendeten Vögel könne man noch nicht nennen, so eine Polizeisprecherin gegenüber DER WESTEN.

+++ A4 in NRW: Polizisten machen tragische Entdeckung – Autobahn gesperrt +++

Die Feuerwehr birgt aktuell die Tiere, die in dem umgekippten Anhänger untergebracht waren. Insgesamt transportierten Lkw und Anhänger mehr als 800 Hühner. Nach einer kurzzeitigen Komplettsperrung wird der Verkehr nun einspurig and er Unfallstelle vorbei geleitet. (at)

 
 

EURE FAVORITEN