A44-Tragödie: Fahrer (19) kracht über Leitplanke und stirbt bei Horror-Unfall – Beifahrer (20) schwerverletzt

Bei einem Unfall auf der A44 verstarb der 19-jährige Fahrer. Sein Beifahrer (20) wurde schwer verletzt.
Bei einem Unfall auf der A44 verstarb der 19-jährige Fahrer. Sein Beifahrer (20) wurde schwer verletzt.
Foto: Ralf Roeger/dpa

Jülich. Schock auf der A44 in der Nähe des Autobahnkreuz Holz!

Am Samstagabend hat sich dort ein schrecklicher Autounfall ereignet. Dabei kam ein 19-Jähriger um Leben, sein Beifahrer (20) wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war bei dem Unfall auf der A44 im Einsatz.

A44: Junger Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab

Der Unfall ereignete sich am Abend gegen 18 Uhr auf der A44 in Fahrtrichtung Aachen. Der Fahrer sei am Samstag aus unklarer Ursache mit seinem Wagen von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto habe sich quer zur Fahrbahn gedreht und sei über eine aufsteigende Schutzplanke gerutscht.

Ein 19-Jähriger ist bei dem Unfall tödlich verunglückt. wie ein Sprecher der Polizei sagte.

_____________

Mehr Themen aus NRW:

NRW: Bauer wird in Gülle-Grube ohnmächtig – als Hilfe kommt, wird die Situation noch schlimmer

Gelsenkirchen: Große Sorgen! Kind (7) fällt aus Fenster – So soll es dem Jungen gehen

Flughafen Düsseldorf: Spanien-Rückkehrer berichten Schockierendes – „Ich würde als Tourist nicht hin“

_____________

Rettungshubschrauber im Einsatz

Bei Eintreffen der Rettungskräfte lagen die beiden Insassen bereits neben dem Fahrzeug. Laut Polizei starb der Fahrer noch am Unfallort. Sein 20 Jahre alter Beifahrer wurde schwer verletzt. Er wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine umliegende Klinik geflogen.

Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. (dav/dpa)

 
 

EURE FAVORITEN