A40: Polizei hält Auto an – du wirst nicht glauben, was sie auf der Rückbank findet

Die Polizei hat einen Mann kurz nach dessen Einreise aus den Niederlanden nach Deutschland kontrolliert – und wurden fündig! (Symbolfoto)
Die Polizei hat einen Mann kurz nach dessen Einreise aus den Niederlanden nach Deutschland kontrolliert – und wurden fündig! (Symbolfoto)
Foto: imago images / vmd-images

Na, da ging der Polizei ein „dicker Fisch“ ins Netz....

Am 18. Dezember hat die Polizei auf der A40 am Rastplatz Tomm Heide einen Mann (32) überprüft. Er war kurz zuvor aus den Niederlanden über den ehemaligen Grenzübergang Straelen Autobahn nach Deutschland eingereist.

A40: Polizei kontrolliert Albaner nach Einreise – Jackpot!

Dass der Mann keinen gültigen Führerschein besitzt – notiert und abgehakt. Als die Beamten aber an der hinteren Rücksitzbank Unregelmäßigkeiten entdeckten, wurden sie verständlicherweise misstrauisch, schauten genauer hin. Tatsächlich entdeckten die Polizisten in der Mittelarmlehne des VW Passats einen Entriegelungsmechanismus.

Koks im Wert von fast 400.000 Euro beschlagnahmt

Zack, betätigt – und schon war ein Drogenversteck geöffnet! Und jetzt festhalten: Darin waren insgesamt unfassbare 5,6 Kilogramm Kokain im Straßenverkaufswert von rund 394.000 Euro! Dazu wurden noch 9.000 Euro Bargeld im Versteck deponiert.

---------------------------

Mehr Top-News des Tages:

++ „Aktenzeichen XY“: Mutter aus NRW öffnet Haustür – dann bricht die Hölle über sie herein ++

++ NRW: Erschreckende Zahlen! So häufig kamen 2019 Messer beim Straftaten zum Einsatz ++

---------------------------

Der Mann wurde daraufhin festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen dem Zoll übergeben. Ein Haftrichter hat Untersuchungshaft angeordnet, der Mann sitzt aktuell im Knast. (mg)

 
 

EURE FAVORITEN