A40: Mann stirbt nach schwerem Unfall auf der Autobahn

Schlimmer Unfall auf der A40: Ein Mann starb. (Symbolbild)
Schlimmer Unfall auf der A40: Ein Mann starb. (Symbolbild)
Foto: dpa

Schwerer Unfall auf der A40 - mit tragischen Folgen: Ein 43 Jahre alter Mann ist nach einem Autounfall auf der A40 gestorben.

Am Montagabend war der Mann auf der A40 in Richtung Dortmund unterwegs. Kurz hinter Anschlussstelle Kempen fuhr ein 53-Jähriger aus bislang unbekannten Gründen auf dessen Wagen auf.

A40: Mann stirbt nach Unfall

Beide Fahrer verloren daraufhin die Kontrolle über ihre Autos und kamen von der Fahrbahn ab. Der Wagen des 53-Jährigen kam auf dem Grünstreifen zum Stehen, der Fahrer wurde leicht verletzt. Das Auto des anderen wurde gegen einen Baum geschleudert.

----------------

Mehr News::

Hooligans: Großrazzia in vielen Revierstädten – das steckt dahinter

Essen: Bier-Sensationsfund – Du glaubst nicht, welches Schätzchen ein Essener gefunden hat

Mönchengladbach: Anti-Terror-Großeinsatz der Polizei!

----------------

Der 43-Jährige Niederländer erlitt schwerste Verletzungen und wurde im Wagen eingeklemmt. Er wurde aus dem Auto befreit und in ein Krankenhaus gebracht, die A40 wurde für zwei Stunden gesperrt.

Polizei stellt Führerschein sicher

Am Dienstagmorgen starb der Mann. Der Führerschein des Unfallverursachers aus Belgien wurde sichergestellt, meldet die Polizei Düsseldorf.

 
 

EURE FAVORITEN