Mehrere Unfälle am Morgen: Auf zahlreichen NRW-Autobahnen staut es sich

Am Morgen staut es sich auf zahlreichen NRW-Autobahnen. (Symbolbild)
Am Morgen staut es sich auf zahlreichen NRW-Autobahnen. (Symbolbild)
Foto: dpa (Symbolbild)

Mehrere Unfälle am Donnerstagmorgen behindern den Verkehr auf den NRW-Autobahnen. Besonders auf der A40, A42, A46.

Vor allem auf der A40 staut es sich durchs Ruhrgebiet. Zwischen Bochum-Hamme und Essen-Frillendorf musst du mit 30 Minuten Wartezeit rechnen. In Richtung Dortmund stockt der Verkehr auf 10 Kilometer.

In die entgegengesetzte Richtung staut es sich auf der A40 zwischen Mülheim-Dümpten und Essen-Zentrum. Hier kannst du dich ebenfalls auf 30 Minuten extra einstellen.

A42: Mehrere Kilometer Stau

Auf 45 Minuten Wartezeiten darfst du dich auf der A42 zwischen Herne-Wanne und Gelsenkirchen-Heßler Richtung Kamp-Lintfort einstellen. Dort staut es sich auf 9 Kilometer.

Stau auf A46 nach Lkw-Unfall

Nach einem Unfall auf der A46 vor dem Kreuz Neuss-West hat sich am Donnerstagmorgen ein langer Stau gebildet. Ein Auto habe sich aus bislang ungeklärter Ursache überschlagen, teilte die Polizei Düsseldorf mit.

Es gebe eine verletzte Person. Die Einsatzkräfte seien noch vor Ort. Nach Angaben des WDR-Verkehrsstudios gebe es rund 10 km Stau ab dem Kreuz Holz.

Die Fahrzeit verlängere sich um mehr als eine Stunde.

 
 

EURE FAVORITEN