A4: Horror-Unfall mit zwei Toten – Auto überschlägt sich und wird von Lkw erfasst

Auf der A4 bei Köln hat es einen tragischen Unfall gegeben. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Auf der A4 bei Köln hat es einen tragischen Unfall gegeben. Dabei sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (Symbolbild)
Foto: imago images/onw-images

Am Freitagmorgen hat sich auf der A4 bei Köln ein regelrechter Horror-Unfall ereignet. In den frühen Morgenstunden war zunächst ein Mann mit seinem Wagen mit der rechten Betonschrammwand kollidiert und zurück auf die Fahrbahn geschleudert worden. Dabei überschlug sich das Auto mehrfach.

Eine weitere Autofahrerin konnte dem Wagen nicht mehr ausweichen und knallte auf den Polo. Wenig später wurde er zudem von zwei Lastwagen erfasst. Zwei Menschen kamen bei dem Unglück auf der A4 ums Leben, das Unfallfeld erstreckte sich über hunderte Meter, die Autobahn war stundenlang gesperrt. Es staute sich auf mehreren Kilometern.

A4 bei Köln: Horror-Unfall mit zwei Toten

Gegen 1.30 Uhr am Freitagmorgen kam es auf der A4 in Fahrtrichtung Olpe in Höhe des Autobahnkreuzes Gremberg zu einem tragischen Unfall. Zunächst war ein bislang nicht näher identifizierter Mann mit seinem VW Polo gegen die seitliche Betonwand gefahren und hatte sich im Anschluss mehrmals überschlagen. Der Wagen kam auf der dreispurigen Autobahn auf dem ersten Überholstreifen zum Stillstand.

------------------------------

Die Autobahn A4:

  • insgesamt 616 Kilometer lang
  • viertlängste Autobahn in Deutschland
  • verläuft mit Unterbrechungen von der niederländischen bis zur polnischen Grenze
  • führt durch vier Bundesländer: NRW, Hessen, Thüringen und Sachsen

------------------------------

Nach ersten Informationen schafften es zwei nachfolgende Autofahrer noch, dem verunfallten Wagen auszuweichen. Eine 65-Jährige in einem Fiat erkannte das Hindernis jedoch zu spät. Sie kollidierte mit dem Polo. Ihr Fahrzeug kam anschließend an der linken Autobahnbegrenzung zum Stillstand. Kurze Zeit später wurden zwei Lastwagen in den Unfall verwickelt.

Lastwagen knallen in Unfallauto – A4 stundenlang dicht

Der Fahrer eines Schwertransporters hatte die Situation erkannt und sein Tempo verringert. Zwei nachfolgende Lkw überholten daraufhin den Transporter und wechselten auf den ersten Überholstreifen. Dort kollidierten sie ebenfalls mit dem verunfallten Polo.

Sowohl für den Insassen des VW Polo, als auch die 65-jährige Fahrerin des Fiat endete der Unfall auf der A4 tödlich. Spezialisten waren stundenlang mit den Aufräum- und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle beschäftigt. Rund um den Berufsverkehr bildete sich ein kilometerlanger Stau.

------------------------------

Mehr aus NRW:

Flughafen Düsseldorf: Schnelle Verbindungen in alle NRW-Städte – kommt jetzt diese Innovation?

Kommunalwahl NRW: AfD wirbt mit „deutscher Leitkultur“ – doch das geht in die Hose

NRW: 20.000 Dosen Bier werden am Wochenende VERSCHENKT – das steckt dahinter

------------------------------

Erst gegen Mittag wurde die Strecke von der Polizei wieder freigegeben. (dav)

 
 

EURE FAVORITEN