A30: Frau (44) stirbt bei Unfall – einfach widerlich, wie ein Mann aus Recklinghausen reagiert

Foto: imago images / Frank Sorge

Osnabrück. Tödlicher Unfall auf der A30 bei Osnabrück! Am 28. April kam es auf der Autobahn bei Osnabrück zu einem tragischen Unfall. Eine Frau (44) wurde aus ihrem Auto befreit und an der Unfallstelle reanimiert.

Trotz der sofortigen Hilfe auf der A30 starb die 44-Jährige später im Krankenhaus an ihren tödlichen Verletzungen.

A30: Tödlicher Unfall auf der Autobahn - Gaffer filmt

Was ein Zeuge des Unfalls während der Rettung machte, ist einfach nur widerlich. Ein 32-Jähriger aus dem Kreis Recklinghausen war Beifahrer in einem Auto. Während die Frau aus ihrem Wagen gezogen wurde, zückte der Mann sein Smartphone und filme die Rettungsmaßnahmen.

A30: Polizei suchte nach dem Gaffer

Als Ersthelfer ihn darauf ansprachen, fing er an sie zu beleidigen. Die Polizei Recklinghausen half den Beamten aus Osnabrück, um den Gaffer zu finden.

--------

Top-News:

Gelsenkirchen: Mann läuft an Moschee vorbei und ist entsetzt – jetzt ermittelt der Staatsschutz

Ebay: Chef aus NRW entdeckt Inserat – und hat einen eindeutigen Verdacht

NRW: Frau wird der Job gekündigt – dann rastet sie völlig aus

--------

Gaffer-Video gelöscht

Das Video wurde durch die Polizei unwiderruflich gelöscht. Der 32-Jährige muss sich nun wegen Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und Beleidigung verantworten müssen. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN