Dinslaken

A3: Unfall-Drama auf der Autobahn! Junge Männer werden aus Fahrzeug geschleudert

Ein Opel Corsa wurde beim Unfall auf der A3 völlig zerstört.
Ein Opel Corsa wurde beim Unfall auf der A3 völlig zerstört.
Foto: WTVnews Dinslaken

Dinslaken. Schwerer Unfall am frühen Samstagmorgen auf der A3!

Ein Kleinwagen touchierte gegen 0.30 Uhr die Leitplanke der A3. Daraufhin wurden zwei junge Männer aus dem Auto geschleudert und lebensgefährlich verletzt. Die A3 in Fahrtrichtung Oberhausen war kurzzeitig voll gesperrt.

A3: Schwerer Unfall in der Nacht

Wie die Feuerwehr mitteilte, waren die beiden Männer in Fahrtrichtung Oberhausen unterwegs, als sie aus bisher ungeklärter Ursache gegen die Mittelleitplanke gerieten.

+++ A3: Polizei kontrolliert Autos an der niederländischen Grenze – unfassbar, wie ein Autofahrer dann reagiert +++

Männer werden aus Fahrzeug geschleudert

Durch die Wucht des Aufpralls wurden die beiden Insassen kurz vor der Anschlussstelle Dinslaken Süd aus dem Wagen in die seitliche Böschung neben der A3 geschleudert.

Die beiden Männer verletzten sich schwer und wurden von zwei Notärzten an der Unfallstelle versorgt. Ein weiterer Notarzt, der zufällig an der Unfallstelle war, unterstützte die Rettungsmaßnahmen. Anschließend wurden beiden Männer in nahegelegene Krankenhäuser gebracht.

+++ A3: Polizisten stoppen Wagen – sie ahnen nicht, was sie darin finden +++

---------------------------------------

Das ist die A3:

  • Die Bundesautobahn 3 ist eine der wichtigsten deutschen Autobahnen
  • Sie ist mit mit 769 Kilometern Streckenlänge nach der A7 die zweitlängste Autobahn Deutschlands
  • Die A3 führt von der niederländischen Grenze durch das Ruhrgebiet, den Kölner Raum, das Rhein-Main-Gebiet, Franken und Ostbayern an die österreichische Grenze

---------------------------------------

+++ A3 und A40: Großeinsatz! Polizei jagt Mann – unfassbar, was sie bei ihm finden +++

Kurzzeitige Vollsperrung

Wegen des Unfalls war die A3 in Richtung Oberhausen am Samstag für anderthalb Stunden voll gesperrt. Gegen 2 Uhr in der Nacht wurde sie schließlich wieder freigegeben. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN