A3: Horror-Unfall! Motorradfahrer (43) stürzt auf Autobahn und stirbt

Die A3 musste nach dem schlimmen Motorrad-Unfall in beide Richtungen gesperrt werden.
Die A3 musste nach dem schlimmen Motorrad-Unfall in beide Richtungen gesperrt werden.
Foto: Feuerwehr Ratingen

Er wollte das schöne Wetter am Vatertag genießen – am Ende hat er sein Leben verloren...

Schrecklicher Unfall auf der A3 bei Ratingen! Am Donnerstagnachmittag ist ein 43 Jahre alter Motorrad-Fahrer auf der A3 in Höhe der Raststätte Hösel ums Leben gekommen.

A3: Motorrad-Fahrer stirbt noch am Unfallort – Ermittlungen laufen

Der Mann aus Voerde war gegen 17 Uhr mit seiner Honda auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Köln unterwegs. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, habe der Motorradfahrer laut Zeugenaussagen in Höhe der Rast- und Tankanlage Hösel die Kontrolle über sein Zweirad verloren und sei zu Boden gestürzt. Seine Maschine habe sich daraufhin überschlagen und sei auf der Gegenfahrbahn gelandet.

Der 43-Jährige verletzte sich bei dem Sturz schwer und konnte trotz Reanimationsmaßnahmen am Unfallort nicht mehr gerettet werden.

Begleiter des Verunglückten, ebenfalls auf Motorrädern unterwegs, mussten nach dem Unfall betreut werden. Sie waren fassungslos über den schrecklichen Crash. Das Motorrad war nach dem Unfall auf die gegenüberliegende Fahrbahn geschleudert worden.

--------------------------

Mehr News aus NRW:

++ NRW: Pfleger veröffentlicht Corona-Video – und sorgt für Furore! „Einfach nur saucool!“ ++

++ NRW: Kneipengäste freuen sich über kostenlosen Schnaps – doch dann kommt DAS heraus ++

--------------------------

Die Polizei war mit zahlreichen Kräften ausgerückt. Die A3 musste in beide Fahrtrichtungen bis ca. 20.40 Uhr gesperrt werden.

Die Ermittlungen zu dem Unfall dauern an. (mg)

 
 

EURE FAVORITEN