Schock auf A3: Familie fährt auf Autobahn Richtung Köln – und stürzt plötzlich fünf Meter in die Tiefe

Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten nach dem Unfall auf der A3.
Rettungskräfte kümmern sich um die Verletzten nach dem Unfall auf der A3.
Foto: Freiwillige Feuerwehr Königswinter

Bonn. Schlimmer Unfall auf der A3: Eine vierköpfige Familie ist in der Nacht zu Donnerstag schwer verletzt worden, weil das Auto den Abhang neben der Autobahn hinunterstürzte.

Die Eltern sowie die beiden Töchter wurden nach dem Unfall auf der A3 vor dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg ins Krankenhaus gebracht.

Schrecklicher Unfall auf der A3: Auto stürzt fünf Meter den Abhang neben der Autobahn hinab

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei fuhr der 63 Jahre alte Familienvater gegen 0.15 Uhr mit seinem Audi auf der A3 in Richtung Köln.

Etwa sieben Kilometer vor dem Autobahnkreuz Bonn/Siegburg kam er aus bislang unbekannter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet in den Grünstreifen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

NRW: Dubiose Männer bieten im Ruhrgebiet ihre Dienste an – das steckt hinter der miesen Masche

Domenico Tedesco: Live-Ticker zur Schalke-Entscheidung – S04 schenkt seinem Coach offenbar weiterhin das Vertrauen

• Top-News des Tages:

ZDF: TV-Sensation beim „Traumschiff“ – DAS gab es in der Sendung noch nie

Köln: Polizei kontrolliert voll beladenen Lkw – und macht eine erschreckende Entdeckung

-------------------------------------

Auto stürzt Abhang hinunter

Der Audi stürzte dort einen etwa fünf Meter tiefen Abhang hinunter. Die Familie konnte sich selbst aus dem Auto befreien. Eine Zeugin (46) leistete Erste Hilfe und alarmierte die Rettungskräfte.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang aufgenommen. (js)

 
 

EURE FAVORITEN