A2 Richtung Oberhausen: Opel-Fahrer baut heftigen Unfall mit mehreren Autos – unfassbar, was er danach macht

Auf der A2 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. (Symbolbild)
Auf der A2 hat sich ein schwerer Unfall ereignet. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Rust

Schwerer Unfall auf der A2 in Richtung Oberhausen!

Ein 49 Jahre alter Opel-Fahrer verlor offenbar am Donnerstagmorgen die Kontrolle über seinen Pkw. Danach ging alles ganz schnell. Er rammte einen VW, was eine Kettenreaktion auslöste. Neben dem Opel-Fahrer waren insgesamt drei weitere Fahrzeuge bei dem Unfall auf der A2 beteiligt.

A2 Richtung Oberhausen: Opel-Fahrer baut heftigen Unfall mit mehreren Autos

Laut Zeugenaussagen war der 49-Jährige aus Iserlohn gegen 9.35 Uhr auf der A2 in Hamm in Nähe des Rastplatzes Rhynern unterwegs, als er ins Schleudern geriet und mit einem auf dem linken Fahrstreifen fahrenden VW zusammenstieß. Darin befand sich ein 52-Jähriger aus Schloß Holte-Stukenbrock, der nach dem Zusammenstoß über alle Fahrstreifen hinwegschleuderte und einen Lkw rammte.

+++ Wetter in NRW: Hochwasser kostet acht weiteren Menschen das Leben++ Lage in Wuppertal bleibt weiter dramatisch +++

Ein Skoda-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und prallte gegen den Opel. Sowohl der VW- als auch der Skoda-Fahrer wurden nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

A2: Dreist, was der Opel-Fahrer nach Unfall macht

Der Unfallverursacher jedoch flüchtete einfach zu Fuß vom Unfallort weg über die Autobahn. Sein stark beschädigtes Auto ließ er zurück. Weit kam er jedoch nicht.

--------------------------

Mehr aus der Region:

Mülheim: Hochwasser-Alarm! Erreicht die Ruhr die Innenstadt?

Oberhausen: Brutale Messer-Attacke ++ Mann (27) verletzt ++ Polizei warnt vor flüchtigem Täter

Essen: Dramatischer Feuerwehreinsatz! Hund kämpft in Starkregen-Fluten um sein Leben

--------------------------

Die Polizei Hamm konnte den Mann kurze Zeit später an einer Bushaltestelle festnehmen. Ermittlungen ergaben, dass der Opel-Fahrer unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln seinen Wagen fuhr. Darüber hinaus hatte er keine Fahrerlaubnis.

Während der Unfallaufnahme waren zwei Fahrstreifen auf der A2 in Richtung Oberhausen bis 11 Uhr gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von rund 166.000 Euro. (jhe)

Bochum: Ruhrpegel fällt, aber: Feuerwehr rechnet mit neuer kleiner Flutwelle ab 18 Uhr

Nach den heftigen Unwetter rechnet die Feuerwehr in Bochum erneut mit einer kleineren Flutwelle. >>> Hier mehr dazu

Mülheim: Messerattacke mit drei Verletzten – DIESEM kleinen Gegenstand verdanken sie, dass nichts Schlimmeres geschah

In Mülheim hat eine Messerattacke drei Verletzte gefordert. Ein kleiner Gegenstand verhinderte dabei womöglich Schlimmeres. >>> Hier mehr dazu