A2 in NRW wieder frei: Stau-Chaos nach Lkw-Unfall – und dann passiert auch noch DAS

Am Freitag ereigneten sich auf der A2 in NRW zahlreiche Zwischenfälle. (Symbolbild)
Am Freitag ereigneten sich auf der A2 in NRW zahlreiche Zwischenfälle. (Symbolbild)
Foto: dpa & Polizei

Bielefeld. Es war ein riesiges Verkehrs-Chaos auf der A2 in NRW. Nach einem Lkw-Unfall zwischen Bad Eilsen und Rehren am Freitag musste die Autobahn in Fahrtrichtung Hannover am Nachmittag komplett gesperrt werden. Die Sperrung dauerte bis in die nächsten Morgenstunden. Mittlerweile gibt es Entwarnung.

In der Nacht zu Samstag wurde die gesperrte Autobahn wieder freigegeben. Laut Polizei konnte die Sperrung auf der A2 bereits früher als gedacht , schon gegen 4 Uhr, aufgehoben werden. Arbeiter hatten die ganze Nacht daran gearbeitet, die Fahrbahn zu reinigen.

Seit 6 Uhr soll der Verkehr wieder störungsfrei verlaufen, heißt es seitens der Polizei weiter.

A2 nach Lkw-Unfall über Nacht gesperrt

Das war passiert: Am späten Nachmittag staut es sich auf der A2 bereits auf 20 Kilometern bis weit hinter Bad Oeynhausen in NRW. Weil nach dem Crash eines Autos mit einem Lastwagen reichlich Treibstoff auf die Fahrbahn gelaufen war, blieb die Autobahn nach Angaben der Polizei Bielefeld bis Samstagvormittag gesperrt.

Doch das ist noch längst nicht alles. Drei weitere Zwischenfälle in Ostwestfalen machen das Verkehrschaos vor dem Wochenende komplett.

Grund für Sperrung

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Tank des Lkw bei dem Unfall auf der A2 beschädigt. Dadurch flossen große Mengen Dieselöl auf die offenporige Fahrbahn. Es sei nicht möglich, den Asphalt einfach zu reinigen. Stattdessen müsse die gesamte Fahrbahndecke im Unfallbereich abgefräst werden.

Danach müsse eine neue Schicht aufgetragen werden und aushärten. Diese Arbeiten werden voraussichtlich noch mindestens bis in die Morgenstunden am Samstag andauern.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Bombe in Dortmund gefunden! Entschärfung noch heute – Haupttrasse der Deutschen Bahn betroffen

Lisa (24) aus Bocholt will feiern gehen – wenig später verliert sie beide Beine

• Top-News des Tages:

Feuerball über Deutschland gesehen – ESA bestätigt Phänomen

Baby tot: Vater (22) wirft kleinen Sohn einfach in Fluss und geht in Kneipe

-------------------------------------

Polizei fürchtet Stau-Chaos

Die Polizei ging davon aus, dass der Stau zum Abend hin noch größer werden könnte. Daher rieten die Beamten allen Autofahrern, die A2 ab dem Kamener Kreuz in Richtung Hannover komplett zu umfahren.

Allerdings wollte die Polizei keine konkrete Umleitung benennen, weil auch die Nebenstrecken komplett überlastet waren.

Lkw verliert eine Tonne Möhren auf der A2

Zuvor musste die A2 in NRW bereits am Morgen teilweise gesperrt werden. Der Grund: Ein Lkw hatte bei Veltheim seine Ladung verloren. Eine Tonne Möhren rutschte gegen 10.49 Uhr von der Ladefläche auf zwei Fahrstreifen der Fahrbahn Richtung Hannover.

Bis gegen 16.30 Uhr die letzte Karotte von der Straße gefegt war, staute es sich teilweise auf mehreren Kilometern hinter der Unglücksstelle.

Nächster A2-Unfall am Abend

Am Abend dann der nächste Unfall auf der A2. Dieses Mal zwischen Ostwestfalen/Lippe und Herford/Bad Salzuflen, also kurz vor dem Stau-Chaos Richtung Niedersachsen.

Dort war gegen 19 Uhr nur ein Fahrstreifen frei. Es staute sich zeitweise auf drei Kilometern.

Weiteres A2-Problem – Zugverkehr in Ostwestfalen lahmgelegt

Am Mittag sorgte laut „Neuer Westfälischer“ außerdem ein liegen gebliebener Bus auf der A2 zwischen Gütersloh und Bielefeld für Probleme. Dort sei zwischenzeitlich nur ein Fahrstreifen frei gewesen, weil der Bus reichlich Treibstoff verloren hatte. Hier hatte es zwischenzeitlich acht Kilometer Stau gegeben, der sich bis zum Abend aufgelöst hatte.

Zu allem Überfluss hat ein weiterer Unfall in Ostwestfalen für eine Beeinträchtigung des regionalen Bahnverkehrs gesorgt.

 
 

EURE FAVORITEN