A2: Gefährlich! Als Polizeibeamte diese Lkw-Ladung sehen, fällt ihnen fast die Kinnlade runter

Auf der A2 entdeckte die Polizei einen Lkw. Als sie die Ladung genauer betrachten, fällt ihnen fast die Kinnlade runter. (Symbolbild)
Auf der A2 entdeckte die Polizei einen Lkw. Als sie die Ladung genauer betrachten, fällt ihnen fast die Kinnlade runter. (Symbolbild)
Foto: Polizei Bielefeld

Das hätte richtig schiefgehen können! Auf der A2 fiel der Autobahnpolizei Herford ein Lkw auf, der ordentlich beladen war. Sie stoppten den Fahrer und schauten sich die Ladung genau an. Bei diesem Anblick wäre den Beamten fast die Kinnlade heruntergefallen.

Am vergangenen Mittwoch stoppte die Polizei an der A2 einen Sattelzug aus Bulgarien. Der war auf der A2 in Richtung Dortmund unterwegs.

A2: 20 Tonnen geladen

Die Beamten hielten den 37-jährigen Fahrer auf dem Parkplatz Herford an. Dann machten sie eine krasse Entdeckung. Der Lkw war beladen mit vier Betonklötzen. Jeder davon wog stolze 5000 Kilo!

Darüber lag ein Teil eines Kranes, das wog zusätzlich 3000 Kilo. Das Unfassbare: Der Fahrer hatte die schweren Teile lediglich mit Spanngurten gesichert. Die Polizei war total schockiert. Die 20 Tonnen hätten ganz einfach vom Lkw rutschen können.

Kaum auszudenken, was passiert wäre, wenn das Gewicht auf oder gegen ein Auto geknallt wäre. Die Spanngurte würden laut Polizei keinerlei Wirkung zeigen.

------

Das ist die A2:

  • Die Bundesautobahn 2 ist 473 Kilometer lang
  • Sie beginnt in Oberhausen und endet in Kloster Lehnin
  • Die A2 läuft durch, NRW, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg
  • Wegen ihres hohen Anteils am osteuropäischen Verkehr wird sie scherzhaft auch als „Warschauer Allee“ bezeichnet
  • ------

Polizeioberkommissar Carsten Goryniak von der Autobahnpolizei Bielefeld appelliert an die Verkehrsteilnehmer: „Insbesondere mit Blick auf die bald startenden Sommerferien sollten Sie Ihre Ladung immer ordnungsgemäß sichern. So schützen Sie nicht nur sich und ihre Beifahrer, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer und tragen zur Minimierung des Unfallrisikos durch mangelnde Ladungssicherung bei. Dieser Appell geht aber nicht nur an die vielen privaten Autonutzer, sondern auch in Richtung des gewerblichen Güterverkehrs.“

+++ A61 in NRW: Arbeiter roden Grünfläche – und machen einen unfassbaren Fund +++

Laut der Polizei ist es nur einem Zufall zu verdanken, dass der Lkw auf der A2 bis zur Kontrolle keinen Unfall baute. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeldverfahren zu. Außerdem musste der 37-Jährige die Tonnenschwere Ladung sichern, bevor er weiterfahren durfte.

-----------

Mehr News aus der Region:

NRW: Mann spannt Drahtseil über Straße – dann biegt ein Motorradfahrer um die Ecke

Dortmund: Polizei mit bitterer Raserbilanz auf den Pott-Autobahnen – ein Autofahrer übertrifft alle

Essen: Mann sticht in Straßenbahn wahllos auf Fahrgast (27) ein – Video zeigt brutales Ausmaß

-----------

Kein Einzelfall

Nicht so glücklich ist es auf der A30 ausgegangen. Zwischen den Anschlussstellen Kirchlengern und Löhne sorgte eine ebenfalls schlecht gesicherte Ladung für einen Unfall.

+++ NRW: Mann will kurz die Gleise überqueren – was er damit für eine Lawine lostritt, hatte er nicht erwartet +++

Dabei wurde eine 19-jährige Frau aus Porta Westfalica und ihr Beifahrer leicht verletzt. Der Lkw hatte Waschbetonplatten geladen. (ldi)

 
 

EURE FAVORITEN