75-jährige Frau bei Hauseinsturz in Hamm schwer verletzt

Beim Einsturz eines Bauernhauses in Hamm ist eine 75 Jahre alte Frau schwer verletzt worden. Die Giebelseite des Fachwerkhauses war offenbar nach einem explosionsartigen Geräusch zusammengebrochen, wie laut Feuerwehr ein Zeuge beobachtet hat. Die Polizei ermittelt.

Hamm. Beim Einsturz eines Hauses ist am Donnerstag in Hamm eine 75-jährige Frau schwer verletzt worden. Nach Angaben der Feuerwehr hatte ein Nachbar ein explosionsartiges Geräusch gehört und dann beobachtet, wie die Giebelseite des Fachwerkhauses über zweieinhalb Etagen einstürzte.

Um 10.03 Uhr war die Feuerwehr alarmiert worden. Die Retter fanden die 75-Jährige, die offenbar allein in dem mehr als 100 Jahre alten ehemaligen Bauernhaus lebt, auf der Terrasse. Die Frau war während des Einsturzes nicht im Haus, war aber vom ebenfalls eingestürzten Terrassen-Dach schwer verletzt worden. Sie wird im Krankenhausen behandelt.

15 Feuerwehrleute und sechs Rettungssanitäter waren im Einsatz. Mit einem speziell trainierten Hund suchten die Retter nach möglichen weiteren Opfern des Unglücks - ohne Ergebnis. Warum die Giebelseite des Bauernhauses einstürzte, ist nach Angaben der Polizei noch nicht geklärt. Es habe möglicherweise eine Verpuffung im Keller des Hauses gegeben, sagte Theo Weber, Einsatzleiter der Feuerwehr; das sei allerdings nur eine erste Mutmaßung. (moi)