30 Jugendliche verabreden sich zur Massenschlägerei an Realschule

Symbolbild Faust Schlägerei Gewalt
Symbolbild Faust Schlägerei Gewalt
Foto: dpa

Arnsberg. Massenschlägerei auf dem Schulhof. 30 Männer trafen sich am frühen Samstagabend auf einem Schulhof einer Realschule an der Goethestraße. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatten sich die jungen Männer im Internet verabredet.

Nicht nur Fäuste im Einsatz

Bei der geplanten Auseinandersetzung waren nicht nur Fäuste im Einsatz. Auch Gegenstände sollen als Waffen eingesetzt worden sein.

Als die alarmierte Polizei eintraf, konnte sie noch zwölf Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren antreffen. Sie stammen aus Deutschland, dem Nahen Osten und dem Balkan.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau in Kleidercontainer gefangen, weil sie etwas vergessen hatte

Sexuelle Übergriffe, geklautes Kölsch, Bierkrug in Menschenmenge geworfen - so startete Karneval in Köln

Oberhausener (30) will trauriges Mädchen trösten, dann wird er mit einem Messer bedroht

-------------------------------------

Laut Polizei seien mehrere Personen durch Schläge leicht verletzt worden. Ein Junge (15) erlitt Schnittverletzungen an den Händen und musste behandelt werden.

Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen, auch aus benachbarten Kreispolizeibehörden, im Einsatz.