23-Jährige lag 1987 erwürgt in ihrem Bett: 30 Jahre später konnte die Polizei den Fall offenbar lösen

Claudia O wurde 1987 erwürgt.
Claudia O wurde 1987 erwürgt.
Foto: dpa

Lohmar. Die Mutter fand ihre erwürgte Tochter Claudia O. am 9. Mai 1987 tot in deren Wohnung über der Familien-Gastsstätte in Lohmar auf. Fast 30 Jahre später konnte nun der mutmaßliche Täter dank eines DNA-Abgleichs ermittelt werden.

30 Jahre später gibt es einen Mörder

Die Bonner Polizei und Staatsanwaltschaft sind sich sicher: Der nun 61-jährige Detelf M., der 1989 wegen Entführung und Doppelmordes an dem einjährigen Patrick P. und seiner Großmutter zu lebenslanger Haft verurteilt wurde, ist der Täter.

Das Amtsgericht Siegburg hat nun Haftbefehl gegen den 61-Jährigen erlassen. Das berichtet der „Bonner Generalanzeiger“ Bonn. Eigentlich befand sich Detlef M. schon im offenen Vollzug und wurde auf seine Freilassung vorbereitet. Doch nun sitzt er wieder in geschlossener Haft.

Schon direkt nach der Tötung geriet Detlef M. ins Visier der damaligen Ermittler. Er war damals nicht nur ein Stammgast in der Gaststätte von Claudias Eltern. Der Ehemann und Vater war auch in akuter Geldnot und zudem vorbestraft wegen Drogen- und Eigentumsdelikten.

-------------------------------------

• Mehr Themen:

Radikaler Ansatz: Unternehmer führt in NRW den 5-Stunden-Tag ein

Messerattacke in Hattinger Jobcenter: Angreifer fuhr offenbar mit Mordabsicht zum Amt

Weil Michael Hansen bettelte, wurde dem Dortmunder Hartz IV gekürzt - doch nun gab es eine weihnachtliche Wende

-------------------------------------

Täter klaute 10.000 DM aus der Wohnung

Schon damals war die Polizei davon ausgegangen, dass der Täter es eigentlich nicht auf die 23-jährige Claudia, sondern auf Bargeld abgesehen hatte. Die komplette Wohnung war durchwühlt worden, aus dem Tresor wurden 10.000 Mark geklaut und der Schlüssel lag neben der Toten.

Nach dem Mord zog Detlef M. mit seiner Familie ins Sauerland, da das Paar dort kurz zuvor ein Haus gekauft hatte. Woher der hochverschuldete Betonbauer das Geld hatte, konnten sich die Ermittler damals nicht erklären. Kurz darauf, am 12. November 1988, brachte Detlef M. dann im Nahe gelegen Eslohe den kleinen Patrick P. Kleinkind und dessen Großmutter um. Dafür saß er schließlich jahrelang ein.

Ob der 61-Jährige wirklich der Mörder von Claudia O. ist, muss noch erwiesen werden. Er streitet die Tat trotz des DNA-Beweises ab und hat außerdem Haftbeschwerde eingelegt. Sollte sich der Tatverdacht weiter erhärten, muss sich Detlef M. vor einem Schwurgericht verantworten. Die Ermittlungen dauern weiter an.

(jgi)

 
 

EURE FAVORITEN