15-Jährige auf Platz in Mönchengladbach vergewaltigt

Das Mädchen war direkt am Mönchengladbacher Hauptbahnhof unterwegs.
Das Mädchen war direkt am Mönchengladbacher Hauptbahnhof unterwegs.
Foto: Christoph Reichwein
Nach der Vergewaltigung einer 15-Jährigen sucht die Mönchengladbacher Polizei Zeugen. Der Überfall fand abends auf einem öffentlichen Platz statt.

Mönchengladbach.. Update: Die Polizei Mönchengladbach ist sich inzwischen sicher, dass die Vergewaltigung so nicht stattgefunden hat. Sie ermittelt inzwischen gegen die 15-Jährige wegen der Vortäuschung einer Straftat. Weitere Details finden Sie hier.

Die Polizei in Mönchengladbach ermittelt nach einem Sexualdelikt: Eine 15-Jährige sei am frühen Dienstagabend auf einem öffentlichen Platz von einem jungen Mann vergewaltigt worden.

Sie war davor in einem Bus in Richtung Hauptbahnhof von dem mutmaßlichen Täter angesprochen und nach dem Aussteigen "hartnäckig" verfolgt worden, so die Polizeimitteilung. Die 15-Jährige ging demnach am Hauptbahnhof in einen Supermarkt, wurde den Verfolger dadurch aber nur kurz los. Am Platz der Republik sei er gegen 19.10 Uhr wieder aufgetaucht, habe sie bedrängt und versucht, sie zu küssen. "Seine Übergriffe", so die Polizei, "gipfelten schließlich in einer vollendeten Vergewaltigung."

 
 

EURE FAVORITEN