Was die Maus verrät

Das Netz weiß alles! Es weiß, was man einkauft, wohin man reist, welche Filme man guckt, welche Hobbys man pflegt und sogar, ob man sich die Zähne regelmäßig putzt. Es weiß sogar, ob wir gerade gut gelaunt sind oder sauer. Die Computermaus verrät es. Ein Team von Forschern, auch von der Uni Duisburg-Essen, entwickelte ein Programm, das die Gefühlslage eines Computernutzers an den Bewegungen abliest, die er mit der Maus vollzieht. Wer fröhlich und gelassen durchs Internet stromert, dessen Cursorbewegungen sind gleichmäßig, gerade oder leicht gebogen. Wer aber wütend oder angespannt ist, dessen Mauszeiger ruckt eckig und hektisch über den Bildschirm und zugleich – was die Forscher erstaunte – auch deutlich langsamer. Über die Maus pflanzen sich die Gefühle des Nutzers ins Internet fort. Und das Netz registriert und speichert alles. Wer zum Beispiel einer Versicherung mit einem Online-Formular einen Schaden meldet und dabei lügt, verrät sich durch seine unbewussten Mausbewegungen. Das Internet sitzt in unserem Hirn.

 
 

EURE FAVORITEN