Was die Abgeordneten nebenbei verdienen

Foto: AFP

Berlin. Die Abgeordneten im Bundestag leben nicht von ihren Diäten allein. Sie verdienen im Schnitt mehr als 8700 Euro pro Jahr dazu. Am höchsten sind die Nebenverdienste bei der Unionsfraktion. Besonders bescheiden sind dagegen die Grünen.

Bundestagsabgeordnete verdienen sich nach einer Untersuchung des Bonner Instituts zur Zukunft der Arbeit jährlich rund 8.705 Euro mit Nebentätigkeiten dazu. Bei männlichen Abgeordneten sind es im Schnitt 10.841 Euro, bei Frauen 4.173 Euro. Das IZA bestätigte am Montag auf Anfrage eine entsprechende Meldung von «Bild.de».

Die Untersuchung bezieht sich auf die Einnahmen aus Nebentätigkeiten in den Jahren 2005 bis 2007. Am höchsten sind die Nebenverdienste demnach in der Unionsfraktion, deren Parlamentarier jährlich durchschnittlich 11.837 Euro im Jahr hinzu verdienen. Dahinter folgen die FDP-Abgeordneten mit 8.057 Euro pro Jahr, die SPD-Abgeordneten mit 7.867 Euro und die Parlamentarier der Linkspartei mit 6.457 Euro. Am wenigsten Nebeneinkünfte haben die Grünen-Abgeordneten mit durchschnittlich 1.864 Euro. (ap)

Mehr zum Thema:

 
 

EURE FAVORITEN