Duell im Fußballstadion und Drogentest: In der Ukraine spielt sich gerade ein verrücktes Polit-Spektakel ab

Wolodymyr Selenskyj und Petro Poroschenko liefern sich ein irres Polit-Spektakel. Beide gaben Bluttests am Freitag ab.
Wolodymyr Selenskyj und Petro Poroschenko liefern sich ein irres Polit-Spektakel. Beide gaben Bluttests am Freitag ab.
Foto: dpa/Montage: DER WESTEN

Man stelle sich vor Angela Merkel würde bei der nächsten Bundestagswahl (bei der sie bekanntlich nicht mehr antreten wird) gegen Mario Barth antreten. Oder besser Til Schweiger. Oder sagen wir: Eine Mischung aus Til Schweiger und Mario Barth. Und diese Schweiger/Barth-Mischung würde tatsächlich die meisten Stimmen holen. Genau dieses Szenario hat sich am vergangenen Sonntag bei der Präsidentschaftswahl in der Ukraine 2019 abgespielt.

Präsidentschaftswahl in der Ukraine 2019: Wolodymyr Selenskyj narrt Konkurrent Poroschenko

Der Komiker und Schauspieler Wolodymyr Selenskyj hat mit deutlicher Mehrheit den ersten Wahldurchgang der Präsidentschaftswahl in der Ukraine 2019 gewonnen. Und ist drauf und dran den amtierenden Machthaber Petro Poroschenko auch in der Stichwahl - voraussichtlich am 21. April - zu besiegen. Wer glaubt, das sei genug aus dem Kuriositätenkabinett, der irrt gewaltig. Denn eben jener 41-jährige Komiker Wolodymyr Selenskyj aus der zentralukrainischen Stadt Krywyj Rih fährt einen Wahlkampf, wie er wohl weltweit bisher einmalig ist.

+++ Barack Obama in Köln: Bei diesem Thema wird der Ex-Präsident plötzlich ernst +++

2016 sorgte Selenskyj mit der TV-Serie und dem Film „Sluga naroda“ (deutsch: Diener des Volks) für einen Serien-Hit in der Ukraine. Darin spielt Selenskyj selbst den fiktiven ukrainischen Präsidenten Wassilyj Petrowytsch Holoborodko, der durch eine von Schülern gefilmte Wutrede quasi über Nacht vom Geschichtslehrer zum Staatsoberhaupt wird. Auf unterhaltsame Art und Weise skizziert die TV-Produktion die Probleme der Ukraine – von korrupten Politikern über schlechte Straßen bis zu Oligarchen, die im Hintergrund die Strippen ziehen. Selenskyj als Präsident? Für die Ukrainer zumindest in Form seiner Kunstfigur seit Jahren Realität.

Selenskyj nennt Partei nach TV-Serie

Doch dabei wollte der es nicht belassen. Er kreierte in der Folge eine gleichnamige Partei und lag schon vor der eigentlichen Kandidatur für die Präsidentschaftswahlen in der Ukraine aussichtsreich im Rennen. Während Amtsinhaber Poroschenko sich mit russischen Angriffen auf ukrainische Schiffe im Asowschen Meer beschäftigte und Konkurrentin Julija Tymoschenko versuchte sich politisch neu zu erfinden, tourte Wolodymyr Selenskyj mit seinem Comedy-Programm durch die Lande und veröffentlichte in der Woche vor der Wahl noch schnell Teil drei seiner Präsidenten-TV-Serie. Darin parodiert er nochmal ausgiebig seine Konkurrenten Tymoschenko und Poroschenko. Überhaupt hat Selenskyj aus den Wahlen eine große Parodie-Show gemacht.

TV-Duell im Fußballstadion scheint beschlossen

Am Abend seines Erfolgs spielte er vor den Kameras der Journalisten Tischtennis. Als nach seinem Wahlerfolg am vergangenen Sonntag Stimmen laut wurden, die ihn unter anderem dafür kritisierten, dass er bislang kaum und wenn überhaupt wirre Interviews gab und auch einer TV-Debatte aus dem Weg gegangen ist, holte er zum Gegenschlag aus. In einem Facebook-Video rief er Noch-Präsident Poroschenko zu einem Duell auf – und bittet ins Olympiastadion von Kiew. Samt Zuschauer, Presse und Doping-Test.

Ja, ein Medizincheck fordert Selenskyj, da das Poroschenko-Lager ihm wiederholt Drogenkonsum unterstellte. 24 Stunden Zeit gab er Poroschenko, um auf sein Angebot einzugehen. Und der Präsident akzeptierte die Einladung tatsächlich. Beide gaben am Freitagmorgen unabhängig voneinander ihre Blutproben ab.

+++ Kommunalwahl in der Türkei: Schüsse in Wahllokal - Zwei Tote +++

Das irre TV-Duell scheint also beschlossene Sache. Und als wäre das noch nicht genug, bat Selenskyj die unterlegene Ex-Ministerpräsidentin Tymoschenko das ganze Spektakel als Richterin und Moderatorin zu begleiten.

  • Wie ist es zu erklären, dass ein schauspielender Komiker ohne politische Erfahrung die politische Elite des Kriegsgebeutelten Landes so vorführt?

Viele Ukrainer sind fünf Jahre nach der blutigen Maidan-Revolution enttäuscht und des korrupten Systems überdrüssig. Sie sehen das, wofür sie im Winter 2013/14 auf die Straßen gingen, unter Poroschenko nicht umgesetzt. Poroschenko, der als Krisenmanager antrat, hat es bei allen Problemen um Krim und Donbass und seiner durchaus gelungenen Westanbindung des Landes nicht geschafft, mit dem nötigen Nachdruck Reformen umzusetzen, die das Land voranbringen würden. Stattdessen war der Präsident und enge Mitarbeiter in Korruptionskandale verwickelt und hielt beispielsweise sein Versprechen nicht, seinen Schokoladenkonzern Roshen zu verkaufen. Ihm wird sogar vorgeworfen am Krieg durch eigene Rüstungskonzerne mitzuverdienen.

Selenskyj ist ein Hoffnungsträger mit Achillesferse

Die Löhne in der Ukraine liegen im Schnitt bei knapp 300 Euro, die Gaspreise sind in den letzten Monaten rasant gestiegen. Die Menschen in der krisengebeutelten Ukraine haben genug von Korruption und steinreichen Oligarchen, die sich wie der verjagte Ex-Präsident Wiktor Janukowytsch auf Kosten der Bürger bereichern. Hier liegt Selenskyjs Chance, aber auch seine Schwachstelle. Denn auch der Komiker taugt eben nur bedingt zum großen Hoffnungsträger. Nicht nur, weil viele Ukrainer sich schwer vorstellen können, wie der Komiker seriös mit Merkel, Macron und vor allem Russlands Machthaber Wladimir Putin über Friedensabkommen oder die EU-Annäherung diskutieren will.

+++ Donald Trump: Nach diesen vier seltsamen Fehlern – Gesundheitsexperte mit erschütternder Diagnose +++

Marionette eines Oligarchen?

Nein, vor allem weil Selenskyj selbst als Marionette des Oligarchen Ihor Kolomojskyj gilt. Der Milliardär liefert sich seit Jahren eine Art Privatfehde mit Präsident Poroschenko. Da könnte sich das Blatt für den jüdischen Oligarchen drehen, sollte Selenskyj Präsident werden. Denn dessen beliebte Filme und Serien laufen auf Kolomojskyjs Fernsehkanal und der Komiker soll in krumme Geschäfte mit dem umstrittenen Wirtschaftsboss verstrickt sein. Selenskyj bestreitet derartige Abhängigkeiten stets. Im irren Rede-Duell wird er hierauf die richtigen Antworten finden müssen. Dann könnte ein Komiker an der Spitze der Ukraine Realität werden – nicht nur am TV-Bildschirm.

 
 

EURE FAVORITEN