Viele junge Flüchtlinge

Köln/Dortmund..  Ein Großteil der jungen Flüchtlinge, die ohne Eltern nach Deutschland geflüchtet sind, leben in NRW-Großstädten. Dies geht aus einem Bericht des Bundesfamilienministeriums hervor. Besonders viele unbegleitete minderjährige Flüchtlinge wurden 2013 in Köln (etwa 560), Dortmund (300), Düsseldorf (230) und Aachen (130) betreut.

Die Stadt Köln ist mit der Zahl junger Flüchtlinge bereits derart überlastet, dass sie einige Jugendliche in anderen Bundesländern unterbringen musste. Wegen Platznot hätten sogar Einrichtungen in Brandenburg unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus Köln aufgenommen, sagte der stellvertretende Jugendamtsleiter Klaus-Peter Völlmecke.

Nach der aktuellen Rechtslage müssen Kommunen minderjährige Flüchtlinge an dem Ort in Obhut nehmen, an dem sie aufgegriffen worden sind.

Durch die wachsende Zahl minderjähriger Flüchtlinge seien Kommunen so überlastet, dass „eine dem Kindeswohl entsprechende Unterbringung, Versorgung und Betreuung nicht mehr möglich“ sei, sagte die Ministeriumssprecherin.

EURE FAVORITEN