Umfrage zur Landtagswahl in Baden-Württemberg: Es bahnt sich eine Sensation an!

Das ist Winfried Kretschmann

Das ist Winfried Kretschmann

Wir stellen den ersten grünen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann vor.

Beschreibung anzeigen

Am 14. März findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt. Als ziemlich sicher gilt, dass die Grünen erneut stärkste Kraft im Ländle werden. Die Top-Umfragewerte haben sie vor allem ihrem beliebten Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann zu verdanken.

Neue Umfragen deuten mehr und mehr darauf hin, dass es ein bitterer Wahlabend für die CDU werden wird. Aber: Fliegt die Union sie nun sogar aus der Regierung in ihrem früheren Stammland? Kommt es zu einer Ampel oder sogar zu einer sensationellen neuen Koalition?

+++ Landtagswahl in Baden-Württemberg im Ticker +++

Hier gibt es einen Überblick über die letzten Umfragen zur Landtagswahl in Baden-Württemberg vor Wahl und die daraus möglichen Koalitionsoptionen.

Umfrage vor Landtagswahl in Baden-Württemberg: Fliegt die CDU wieder aus der Regierung?

Seit 2016 regieren die Grünen und die CDU gemeinsam in Baden-Württemberg. Diese Koalition dürfte höchst wahrscheinlich erneut mehrheitsfähig werden, doch möglicherweise ergibt sich auch eine andere Option für Ministerpräsident Winfried Kretschmann - nämlich eine Ampel mit SPD und FDP!

Auch spannend: TV-Duell in Baden-Württemberg: Moderator entgeistert – doch nach der Sendung gibt es eine krasse Wendung

-----------------

Landtagswahl in Baden-Württemberg:

  • Am 14. März 2021 findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt.
  • Seit 2011 ist der Grüne Winfried Kretschmann (72) Ministerpräsident im „Ländle“.
  • Zuvor regierte er in einer grün-roten Koalition, seit 2016 mit der CDU.
  • Kultusministerin Susanne Eisenmann tritt als CDU-Spitzenkandidatin gegen ihn an.
  • Bei der Landtagswahl 2016 wurden die Grünen mit 30,3 Prozent stärkste Kraft vor der CDU (27 Prozent), AfD (15,1 Prozent), SPD (12,7 Prozent) und FDP (8,3 Prozent).

-----------------

Prognose, Trend und Umfrage vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg

Kurz vor der Wahl kamen nun drei neue Umfragen heraus. Zumindest bei Grünen und CDU scheint der Trend klar zu sein.

+++ Wahl-O-Mat für Baden-Württemberg: Große Überraschung – DAS kommt heraus +++

Es sieht nach einem Debakel aus für die CDU, die Baden-Württemberg von 1953 bis 2011 regiert hat und seit 2016 immerhin Juniorpartner in der Kretschmann-Regierung ist. Die Grünen dagegen dürften klar erneut stärkste Kraft werden.

Hier die Ergebnisse der neuesten Umfragen, Trends und Prognosen vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg:

  • INSA (veröffentlicht am 12. März): Grüne 32%, CDU 23%, AfD 13%, SPD 11%, FDP 11%, Linke 4%
  • Forschungsgruppe Wahlen (8.-11. März): Grüne 34%, CDU 24%, AfD 11%, FDP 11%, SPD 10%, Linke 3%
  • Civey (2.-9. März): Grüne 32%, CDU 24%, SPD 13%, AfD 12%, FDP 10%, Linke 4%

Im Vergleich zu der Landtagswahl 2016 würden somit die CDU und AfD verlieren. Bei der SPD und FDP schwanken die Umfrageergebnisse noch deutlich. Im Trend dürfte die SPD eher schwächer abschneiden als 2016, die FDP könnte leicht stärker rauskommen. Die Linke scheitert laut den Umfragen erneut an der Fünf-Prozent-Hürde. Die Maskendeals einzelner Unions-Abgeordneter, darunter Niklas Löbel aus Mannheim, dürfte für den Endspurt des Wahlkampfs nicht förderlich sein.

-----------------

Weitere Artikel zur Landtagswahl in Baden-Württemberg:

-----------------

Umfrage und Prognose vor Landtagswahl in Baden-Württemberg: Reicht es für Grün-Rot? Bleibt es bei Grün-Schwarz?

Aus den aktuellen Umfragen ergibt sich eine klare Option für die Fortführung einer grün-schwarzen Koalition. Zuletzt ließ Ministerpräsident Winfried Kretschmann durchblicken, dass er eine stabile Landesregierung will und auch für Schwarz-Grün im Bund sei. Auch hinsichtlich der Mehrheitsverhältnisse im Bundesrat wäre somit Grün-Schwarz eine recht logische Konsequenz.

Andererseits wäre zumindest in der Civey-Umfrage auch Grün-Rot realistisch möglich. Es würde laut dieser Umfrage nur wenig fehlen, um eine Mehrheit für dieses Bündnis im Parlament zu erreichen.

Definitiv drin wäre Grün-SPD-FDP, also eine „grüne Ampel“. Diese Bündnis könnte aber ein spannendes Modell vor der Bundestagswahl werden, zumal im Nachbarland Rheinland-Pfalz ebenfalls eine Ampel regiert und gute Chancen hat, wiedergewählt zu werden. Diese Ampel-Bündnis könnte also ein südwestdeutsches Modell für Deutschland werden.

Sensationell könnte es werden, wenn Grüne und FDP eine Mehrheit hätten. Laut der neuesten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen ist das realistisch. Aber ob das auch politisch zusammenpassen würde?

+++ Winfried Kretschmann: Vorzeitiger Rücktritt? Wird DIESER junge Politiker sein Nachfolger? +++

Theoretisch denkbar wäre aber auch eine Deutschland-Koalition, nach den Farben schwarz-rot-gelb (gold) für CDU-SPD-FDP. Ob das rechnerisch reicht, erscheint jedoch unklar. Zudem dürfte zumindest bei den Sozialdemokraten wenig Interesse bestehen, CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann zur Ministerpräsidentin zu krönen und Kretschmann zu stürzen.

Eine grün-rot-rote Koalition scheint chancenlos. Die Linken kommen derzeit auf drei bis vier Prozent in den Umfragen, wären also gar nicht im Landtag.

Landtagswahl: Deutliche Mehrheit will Winfried Kretschmann als Ministerpräsident behalten

Wenn die Wähler in Baden-Württemberg direkt abstimmen könnten, würden laut einer Umfrage von Infratest dimap 65 Prozent für den Grünen als Ministerpräsidenten stimmen. Für seine Herausforderin Susanne Eisenmann waren bei der Befragung im Auftrag des SWR lediglich 17 Prozent. Bitter für die Herausforderin: Sogar 57 Prozent der CDU-Wähler sind für Kretschmann (35 Prozent für Eisenmann). Bei der Forschungsgruppe Wahle waren sogar 70 Prozent für Kretschmann, 13 Prozent für Eisenmann.

Es gibt auch keine Wechselstimmung im Land: 59 Prozent der Bevölkerung sind sehr zufrieden oder zufrieden mit der Landesregierung laut Infratest-dimap-Umfrage. Zudem wollen 48 Prozent, dass die Grünen die nächste Landesregierung anführen sollten, 33 Prozent wünschen sich die CDU als Führungskraft.

Auch spannend: Aktuelle Umfragen vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz

Die Stimmungslage in Baden-Württemberg scheint somit rund eine Woche vor der Wahl klar: Winfried Kretschmann soll Landesvater bleiben. Fraglich ist nur, mit wem er regieren soll und wird.