Türkei: Erdogan stellt Togg vor – DIESES E-Auto soll Tesla toppen

Erdogan stell den Prototypen in der Türkei vor.
Erdogan stell den Prototypen in der Türkei vor.
Foto: Uncredited/Pool Turkish Presidency/AP/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

Die Türkei will in Zukunft mit dem Togg punkten. Das Elektro-Auto soll ab 2022 in der Türkei gebaut werden. Hersteller ist die Firma Togg (Türkiye’nin Otomobili Girişim Grubu, zu Deutsch: Türkische Automobil-Unternehmensgruppe). Präsident Erdogan präsentierte am Freitag die Tesla-Kopie in der Türkei.

Türkei will 175.000 Autos produzieren

Recep Tayyip Erdogan stellte voller Stolz in Gebze, Türkei, den Prototypen des Togg vor. „Heute erleben wir einen historischen Tag für unser Land, erleben, wie ein Traum von 60 Jahren wahr wird.“

So soll das E-Auto aus der Türkei aussehen.

Bereits in den 1960er Jahren gab es einen ersten Versuch, ein E-Auto in der Türkei herzustellen. Das Projekt ist allerdings gescheitert. Beim Vorhaben Togg haben sich fünf Firmen und eine Interessenvertretung für Industrieunternehmen und Börsen aus der Türkei zusammengetan.

----------------------------

Recep Tayyip Erdogan:

  • Erdogan ist seit dem 28. August 2014 Präsident der Türkei
  • Er wurde am 26. Februar 1954 geboren
  • Er ist Vorsitzender der Partei AKP
  • Nach dem Verfassungsreferendum 2017 wurde das parlamentarische System im Juli 2018 bei einer vorgezogenen Wahl in ein Präsidialamt umgewandelt, damit Erdogan mehr Macht inne hat
  • Erdogan setzt sich für eine Wiedereinführung der Todesstrafe ein
  • Seit 2017 hat es zahlreiche Verhaftungen von deutschen Journalisten und Staatsangehörigen gegeben. Diese standen stets im Zusammenhang mit regierungskritischen Äußerungen in den sozialen Medien

----------------------------

Über drei Milliarden Euro will die Türkei in den Bau des E-Autos investieren. In einer Fabrik in Bursa sollen 175.000 Autos hergestellt werden. Das Projekt wurde bereits vor zwei Jahren angekündigt. Erdogan will damit einen Beweis der wachsenden Wirtschaftskraft der Türkei erbringen.

Die Regierung wird das Projekt finanziell unterstützen. Außerdem soll es Garantien für die Abnahme von 30.000 E-Autos bis Ende 2035 geben.

Der Chef des Zuliefererverbandes der Industrie, Alper Kanca, sagt: „Dass die Regierung gewisse Absatzzahlen verspricht und Geld für die Investition bereithält, zeigt, dass das nicht nur ein Projekt zum Stimmenfang ist.“ Kanca geht davon aus, dass in drei Jahren die ersten Profite eingefahren werden können.

-------------------

Mehr News aus der Türkei:

Erdogan: Box-Europameister kriegt kein Visum für USA-Urlaub – und vermutet DIESEN Grund

Türkei: Erdogan schließt Abkommen mit Libyen – fatale Folgen für Urlauber

Türkei: Touristin steigt in Taxi – dann beginnt der Horror-Trip

-------------------

Wie viel das E-Auto Togg aus der Türkei am Ende kostet und wie hoch die Steuern dafür ausfallen, ist aber noch unklar. (ldi mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN