Terrorgefahr – USA warnen Bürger vor Reisen nach Europa

Der Fall Anis Amri -- Chronik eines Terroranschlags

Anis Amri: Eine Video-Chronik des bislang schwersten islamistischen Terrorangriffs in Deutschlands.

Anis Amri: Eine Video-Chronik des bislang schwersten islamistischen Terrorangriffs in Deutschlands.

Beschreibung anzeigen
  • Das US-Außenministerium hat eine offizielle Reisewarnung für Europa ausgesprochen
  • US-Bürger sollen demnach auf Festen und Veranstaltungen wachsam sein
  • Vor allem in der Weihnachtszeit und zum Jahreswechsel sei die Terrorgefahr erhöht

Washington.  Die USA haben vor erhöhter Terrorgefahr während der Weihnachtsfeiertage und Silvester in Europa gewarnt. US-Bürger sollten bei Festen und Veranstaltungen wachsam sein, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung des US-Außenministeriums.

„Das Außenministerium ist weiterhin besorgt hinsichtlich möglicher künftiger Terrorattacken“, heißt es auf der Internetseite des Ministeriums. „Terrorsympathisanten“ oder „sich selbst radikalisierende Extremisten“ könnten ohne Vorwarnung zuschlagen. Die Reisewarnung gilt bis zum 31. Januar 2018.

Das US-Außenministeriums verwies in seiner Nachricht auf den Anschlag auf den Weihnachtsmarkt am Berliner Breitscheidplatz im vergangenen Jahr. Damals waren zwölf Menschen gestorben, 70 wurden verletzt. Auch der Anschlag auf einen Nachtclub in Istanbul in der Neujahrsnacht wird erwähnt. (jha)

 
 

EURE FAVORITEN