Veröffentlicht inPolitik

EU-Abstimmung: An diesem Termin soll die Zeitumstellung abgeschafft werden – Angst vor EU-Chaos

uhr-eu.sommerzeit-winterzeit.jpg
Sommer-oder Winterzeit?Bis April 2019 sollen alle EU-Mitgliedstaaten für sich eine Entscheidung treffen dürfen. Foto: dpa

Brüssel. 

Am 31. März 2019 werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Eigentlich hatte die EU-Kommission im vergangenen Jahr darauf gedrängt, dass es die letzte Zeitumstellung wird.

Doch das Ende der Zeitumstellung wurde verschoben. Die möglichen Auswirkungen auf die Wirtschaft müssten noch genau analysiert werden. Das könne dauern, heißt es aus Diplomatenkreisen.

Wann kommt das Ende der Zeitumstellung?

Noch immer ist unklar, wie das Ende der Zeitumstellung organisiert werden kann. Die große Befürchtung: Ein Flickenteppich unterschiedlicher Zeitzonen innerhalb Europas.

Der federführende Verkehrsausschuss der EU stimmte nun am Montag über einen Vorschlag ab, der demnächst im EU-Parlament diskutiert werden soll. Das Ergebnis: Ein Ende der Zeitumstellung zeichnet sich dann wohl erst zum Jahr 2021 ab. Der zuständige Verkehrsausschuss im Europaparlament in Brüssel stimmte am Montag für die Abschaffung im Jahr 2021. 23 Abgeordnete stimmten dafür, 11 dagegen, Enthaltungen gab es nicht.

In den kommenden Wochen soll das Parlamentsplenum abstimmen

————————————

• Mehr Themen:

Tesla in der Krise: Wieder ein tödlicher Unfall

Jürgen Milski will alter Freundin aus „Big Brother“ aus der Schuldenfalle helfen

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch (15) aus Berlin wohl tot: Polizei steht vor entscheidendem Rätsel

„Anne Will“ in der ARD: Reinigungskraft aus Bochum schimpft: „Dieser Mann sollte sich schämen!“

————————————-

Wann kommt das Ende der Zeitumstellung?

Dabei ergab eine EU-weite Internetumfrage 2018 ein eindeutiges Ergebnis. 84 Prozent der 4,6 Millionen Teilnehmer sprachen sich im vergangenen Jahr für eine Abschaffung der Zeitumstellung aus.

Drei Millionen Antworten kamen allein aus Deutschland. Bei keiner anderen EU-Umfrage nahmen bislang so viele Menschen teil. Trotzdem lag die Beteiligung bei unter einem Prozent.

Juncker: „Die Leute wollen das, also machen wir das“

Für Jean-Claude Juncker trotzdem ein eindeutiges Signal: „Die Leute wollen das, also machen wir das“, sagte der EU-Kommissionschef.

+++ AfD in NRW: Rechtsextreme Posts in Whatsapp-Chats aufgetaucht – „entsetzlich, unterirdisch, widerlich“ +++

Um die Zeitumstellung voranzutreiben, schlug die EU-Kommission vor, dass jeder Staat selber darüber entscheiden könne, ob er dauerhaft auf Sommer- oder Winterzeit umstellen wolle.

EU-Abgeordnete hinterfragt Sinn der Zeitumstellung

Dieses Szenario wird allerdings von anderer Seite abgelehnt: „Im Europäischen Binnenmarkt dürfen unterschiedliche Zeiten etwa nicht zu einer Erschwernis für den grenzüberschreitenden Verkehr führen. Insbesondere aber muss die Einheit der Europäischen Union gewahrt bleiben“, sagt Evelyne Gebhardt.

Doch auch die SPD-Abgeordnete sehnt das Ende der Zeitumstellung herbei: „Einen wirklichen Mehrwert stellt die lästige Zeitumstellung nicht dar.“

+++ Markus Lanz im ZDF: Krankenpfleger mit krasser Forderung – Kevin Kühnert begeistert +++

Schließlich sei nicht erwiesen, ob die Zeitumstellung tatsächlich beim Energiesparen hilft, wie es zu deren Einführung im Jahr 1980 hieß. „Zudem sind die gesundheitlichen Auswirkungen einer Zeitumstellung für den Menschen umstritten“, so Evelyne Gebhardt. (ak/dpa)