Tempolimit: Ja oder nein? – ausgerechnet ER spricht sich jetzt dafür aus!

Tempolimit auf deutschen Autobahnen: Der erste CDU-Politiker sprach sich nun dafür aus. (Symbolbild)
Tempolimit auf deutschen Autobahnen: Der erste CDU-Politiker sprach sich nun dafür aus. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Allein auf weiter Flur: CDU-Politiker Martin Patzelt (72) sprach sich als bislang einziger Bundestagsabgeordneter der CDU für ein Tempolimit auf den Autobahnen in Deutschland aus.

Damit stellt er sich gegen Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU). Das berichtete jetzt die „Bild“.

Tempolimit in Deutschland: CDU-Politiker mit klarer Meinung

In einem Interview berichtete der ehemalige Oberbürgermeister von Frankfurt von seiner Abweichung des Partei-Kurses. „Meine Überzeugung wächst angesichts der sich dramatisch verändernden Klimasituation, dass Regierungspolitik den Mut haben muss, unpopuläre Entscheidungen kurzfristig zu treffen“, sagte Patzelt.

Er selbst sei „sehr überzeugt von einer beachtlichen Emissionseinsparung bei der Geschwindigkeitsreduzierung von Pkw“.

Patzelt wollte bereits für ein Tempolimit stimmen

Schon im Oktober wollte der CDU-Politiker dem Tempolimit nach einem Antrag der Grünen im Bundestag zustimmen, enthielt sich dann aber letztendlich, weil seine Parteikollegen auf ihn eingeredet hatten.

---------------

Top-News des Tages:

2020: Hartz 4, Deutsche Bahn und Rente – das alles ändert sich im neuen Jahr

Hund: Frau will mit ihrem Tier in den Fahrstuhl gehen – doch dann passiert das absolut Schreckliche

Lena Meyer-Landrut gesteht unter Tränen: „Ich liebe dich!“

--------------

Heute bedauert er diese Entscheidung. „Ich habe nicht mit meinem Gewissen übereinstimmend meine Stimme abgegeben.“, sagte er der „Bild“.

SPD-Chefin sorgt für Aufruhr mit Tempolimit-Tweet

Dieser Alleingang Patzelts dürfte den Befürwortern des Tempolimits gefallen. Darunter SPD-Chefin Saskia Esken, die vor kurzem mit einem Tweet für Aufsehen sorgte. Darin verglich sie Deutschland mit Nordkorea.

„Treten wir aus dem Schatten von Nord-Korea heraus und machen endlich ein Tempolimit?“, fragte sie in dem sozialen Netzwerk.

Umweltministerin wünscht sich Tempolimit

Für ein Tempolimit sprach sich auch Bundesumweltministerin Svenja Schulze aus. Es verringere die Unfälle mit Todesfolge und spare jährlich ein bis zwei Millionen Tonnen Kohlendioxid, sagte die Umweltministerin.

„Insofern spricht der gute Menschenverstand für die Einführung eines generellen Tempolimits, das es in fast allen EU-Ländern längst gibt.“ (vh/mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN