Ingo Zamperoni (Tagesthemen): Daheim gibt's ständig Streit – Trump entzweit seine Familie

US-Wahl: Das ist die Familie Trump

US-Präsident Donald Trump hat eine große Familie. Wir stellen die wichtigsten Familienmitglieder vor.

Beschreibung anzeigen

Er ist Mister Tagesthemen (ARD): Ingo Zamperoni. Nun offenbart er, wie sehr die US-Wahl mit Donald Trump seine eigene Familie zerreißt.

Tagesthemen-Moderator Ingo Zamperoni enthüllt, dass es daheim oft Streit wegen Donald Trump gibt.

Tagesthemen (ARD): Ingo Zamperoni erlebt daheim immer wieder Streit wegen Donald Trump

Der Deutsch-Italiener Zamperoni ist eng verbunden mit den USA. Er studierte Amerikanistik an der Universität Konstanz und ist mit einer US-Amerikanerin verheiratet. Zudem war er bis 2016 ARD-Korrespondent in Washington. Nun gibt er im ARD-Podcast Deutschland 3000 mit Eva Schulz preis, dass die US-Wahl für einen Riss in seiner Familie sorgt.

Sein Schwiegervater sei ein „überzeugter Trump-Wähler“, erzählt Zamperoni. Schon 2016 habe er den Republikaner gewählt und wolle nun wieder für Donald Trump stimmen. Ein Albtraum für Zamperonis Ehefrau, die eine „glühende Demokratin“ sei. Seine Familie sei ein „Abbild der Zerrissenheit des Landes“.

------------

Mehr zur US-Wahl 2020:

------------

Ingo Zamperoni (ARD-Tagesthemen): „Der war kaum durch die Tür, da ging es gleich schon los“

Zamperoni berichtet Privates im Podcast: „Im letzten September war er bei uns zu Besuch in Hamburg. Der war kaum durch die Tür und hat den Koffer abgelegt, da ging es gleich schon los, weil Trump gerade was gesagt hatte an dem Morgen. Die haben sich schon immer gekloppt, also politisch, meine Frau und ihr Vater, aber mittlerweile kommt es schnell an so einem Punkt, an denen man aufgibt und sagt 'Du willst es ja nicht kapieren' und die Arme in die Luft wirft und auch sehr schnell persönlich wird.“

--------------------

Mehr über Ingo Zamperoni:

  • Der 46-Jährige ist seit 2012 Tagesthemen-Moderator.
  • Zwischen 2014 und 2016 war er Korrespondent für das ARD-Auslandsstudio in Washington.
  • Er ist mit einer US-Amerikanerin verheiratet und hat drei Kinder.
  • Zamperoni hat die deutsche und italienische Staatsbürgerschaft.
  • Er wuchs in Wiesbaden auf.

--------------------

Tagesthemen-Moderator Zamperoni: „Immerhin reden die beiden noch miteinander“

Deswegen würden seine Frau und sein Schwiegervater ihre Telefonate mittlerweile oft kurz halten, damit man sich nicht verbal verletze und etwas sagt „was einem im Nachhinein dann leid tut“.

Aber immerhin würden die beiden noch miteinander reden, sagt Zamperoni bedrückt. Dann aber oft über Sport, etwa über die Football-Mannschaft Green Bay Packers. Das wäre dann ein sicheres Terrain.

Der Nachrichtenmoderator selbst sehe sich als „Puffer“ und versuche auszugleichen. Beim Thema Trump könne er eine gewisse Distanz wahren, weil es nicht sein Land und nicht sein Präsident sei.

--------------------

Mehr zur US-Wahl:

--------------------

Die Dokumentation „Trump, meine amerikanische Familie und ich“ läuft am 2. November um 20.15 Uhr im Ersten. Einen Tag vor der US-Wahl.

 
 

EURE FAVORITEN