Sturm auf das Kapitol: Neue Erkenntnisse! Ausgerechnet ER soll beteiligt gewesen sein

Trump-Anhänger stürmen das US-Capitol

Anhänger von Donald Trump haben am Mittwoch das US-Capitol in Washington gestürmt.

Beschreibung anzeigen

Vor etwa drei Wochen erschütterte der Sturm auf das Kapitol die USA.

Seitdem ist viel passiert. Die Aufklärung der Ereignisse dauert aber weiter an. Immer wieder kommen neue Details rund um den Sturm auf das Kapitol ans Licht.

Sturm auf das Kapitol erschütterte die USA

Vor dem 6. Januar 2021 war es eigentlich undenkbar, dass es zu solch einem Ereignis in den USA kommen könnte. Der Sturm des Kapitols hat die USA erschüttert und hallt noch immer nach. Sehr präsent sind noch die Bilder von dem Tag, an dem Randalierer das Kapitol stürmten und Politiker flüchten mussten.

---------------

Das sind die USA:

  • Die USA sind ein Land mit 50 Bundesstaaten
  • Sie nehmen einen Großteil von Nordamerika ein
  • Die Hauptstadt ist Washington D.C.
  • Etwa 328,2 Millionen Menschen leben in den USA
  • Präsident ist derzeit Joe Biden

---------------

Seit diesem Ereignis ist viel passiert. Joe Biden ist nun neuer Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika – und Donald Trump aus dem Weißen Haus ausgezogen. Derzeit läuft aber weiter die Aufklärung der Ereignisse rund um den Sturm auf das Kapitol.

Sturm auf das Kapitol: War ausgerechnet DIESER Mann beteiligt?

Einige Beteiligte an dem Sturm auf das Kapitol wurden bereits verhaftet. Die Ermittlungen dauern an. Etwa 125 Anklagen wurden erhoben. Ob das Geschehen weitere Konsequenzen für Donald Trump haben wird, ist derzeit unklar.

---------------

Weitere Politik-News:

Anne Will (ARD): Diese Corona-Strategie sorgt für hitzige Diskussionen – „Haben nicht die Situation, dass wir uns das wegwünschen können“

Donald Trump: War Melania eine Doppelgängerin? Nun ist ein neuer Verdacht aufgetaucht

Grüne plötzlich FÜR Atomwaffen in Deutschland? Martin Sonneborn schlägt ihnen deshalb Namensänderung vor

---------------

Wie „CNN“ berichtet, ist eine Personalie besonders heikel. Unter den Angeklagten befindet sich Scott Fairlamb. Gegen ihn wurden fünf Anklagen erhoben. Sein Bruder Preston Fairlamb III ist ein Agent des Secret Service und leitete das Kammando von Michelle Obama. „Er war in nichts eingeweiht, was mein Mandant an diesem Tag getan haben soll“, so der Anwalt von Scott Fairlamb. Auf die Anfrage von „CNN“ reagierte bisher weder das Büro von Michelle Obama noch der US-Geheimdienst.

Sturm auf das Kapitol: FBI erhöht Belohnung für Hinweise

Besonders die Suche nach dem Bombenleger von Washington läuft derweil weiter auf Hochtouren. Während des Sturms auf das Kapitol waren in Washington zwei Sprengsätze platziert worden. Die Rohrbomben waren am 6. Januar neben den Zentralen der Republikanischen und der Demokratischen Partei abgelegt worden.

Nun hat das FBI die Belohnung für Hinweise auf die Personen auf bis zu 75.000 Dollar erhöht. Zuvor waren es noch bis zu 50.000 Dollar. Die Hintergründe sind bislang noch vollkommen unklar. Nach Polizeiangaben hätten die Rohrbomben großen Schaden anrichten können. Einer der Verdächtigen wurde von einer Überwachungskamera erfasst, auf den vom FBI veröffentlichten Fotos ist aber kein Gesicht hinter Maske und Kapuze zu erkennen. (gb mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN