Sonntagsfrage: Schock für die Grünen

Die Sonntagsfrage ergibt ein schockierendes Ergebnis für die Grünen.
Die Sonntagsfrage ergibt ein schockierendes Ergebnis für die Grünen.
Foto: Stefan Sauer / dpa

Wie würden die Menschen in Deutschland eigentlich wählen, wenn nächsten Sonntag Bundestagswahl wäre? Immer wieder stellen verschiedene Meinungsforschungsinstitute ganz genau diese Sonntagsfrage.

Die Grünen blieben demnach zwar zweitstärkste Kraft. Trotzdem kommt die Partei auf den schwächsten Wert seit Mai diesen Jahres.

Sonntagsfrage: Grüne mit schwächsten Wert seit Mai

Das ergab eine Umfrage von „Infratest dimap“ im Auftrag des „ARD Morgenmagazins“. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, kämen CDU und CSU unverändert auf 28 Prozent der Wählerstimmen.

Dahinter bekämen die Grünen 22 Prozent.

---------------

Das sind die Grünen

  • Der offizielle Parteiname der Grünen lautet „Bündnis 90/Die Grünen“
  • Die Partei hat knapp 90 Tausend Mitglieder
  • Vorsitzende sind Annalena Baerbock und Robert Habeck
  • Die Grünen sind in 14 von 16 Landtagen vertreten
  • Bei der Bundestagswahl 2017 kam die Partei auf 8,9 Prozent

---------------

22 Prozent – Der schwächste Wert für die Partei seit Mai und ein Verlust von zwei Prozentpunkten gegenüber der Vorwoche.

------------------------------------

• Mehr Politik-Themen:

Bernd Lucke: Ex-AfD-Chef will Vorlesung halten – dann kommt es zum Eklat

Greta Thunberg: Als Berlusconi auf sie angesprochen wird, macht er einen üblen Witz

Extinction Rebellion: Aktivisten blockieren ausgerechnet HIER – „Seid ihr wirklich so dumm?“

Erdogan mit heftigem Angriff auf deutschen Politiker: „Arroganter Mann"

-------------------------------------

Regierungskoalition hätte keine Mehrheit

Für die SPD und die AfD würden jeweils 14 Prozent der Wähler stimmen. Die Linke käme auf 8 Prozent, die FDP auf 7 Prozent.

+++ Markus Lanz in England – Moderator zieht harten Vergleich zum Ruhrgebiet: „DAS ist das große Missverständnis“ +++

Die aktuelle Regierungskoalition aus Union und SPD käme auf insgesamt 42 Prozent der Stimmen. Damit hätte sie also keine Mehrheit. (nr)

 
 

EURE FAVORITEN