Söder sieht Schwarz: Über dieses Bild des Politikers lacht das Netz

Ministerpräsident Markus Söder wirft einen Blick auf die Grenze zu Österreich.
Ministerpräsident Markus Söder wirft einen Blick auf die Grenze zu Österreich.
Foto: MICHAELA REHLE / REUTERS
  • Twitter-User machen sich über Markus Söder lustig, wiel er durch ein geschlossenes Fernglas blickt
  • Doch der Witz liegt eigentlich an anderer Stelle
  • Denn es handelt sich um ein Nachtsichtgerät

Berlin.  Am Mittwoch hat die neue bayerische Grenzpolizei ihre Arbeit aufgenommen. Mit seinem Prestigeprojekt – der Einführung von Kontrollen an der bayerisch-österreichischen Grenze – heimst der bayerische Ministerpräsident Markus Söder nicht nur Kritik ein, es gehe ihm damit nur um Wählerstimmen für die bevorstehende Landtagswahl. Der CSU-Politiker erntet dafür auch Spott und Häme.

Der Grund ist ein Foto, auf dem Markus Söder von Bayern aus durch ein vermeintliches Fernglas einen Blick auf die österreichische Grenze wirft. Das Problem: Auf dem Gerät sind noch die Schutzkappen angebracht.

„Ein Mann mit Durchblick“

Im Netz macht das Bild des bayerischen Ministerpräsidenten mit der Unterschrift „Ein Mann mit Durchblick“ die Runde. Der „Merkur“-Journalist Christian Deutschländer twittert spöttisch: „Womöglich sieht man noch mehr, wenn man vorher diese Deckel runter nimmt.“

Wieder ein anderer User interpretiert das Bild in seinem Tweet so: „Söder versucht die Zukunft der CSU nach der Landtagswahl zu erspähen“ und folgert „Vermutlich schwarze Aussichten“.

---------------------

Mehr aktuelle Themen:

Absurd! Familien sollen Planschbecken abbauen – weil es eine Gefahr für Einbrecher sei

Da war der Aldi-Mitarbeiter offenbar verwirrt: Kundin macht lustige Entdeckung an der Tiefkühltruhe

Gefährliche Challenge: Darum stürzen sich gerade so viele junge Leute aus fahrenden Autos

---------------------

Hämische User irren sich

Erst später wird klar, dass gar nicht Markus Söder in dieser Angelegenheit falsch liegt, sondern vielmehr die Spötter im Netz. Was auf den ersten Blick nämlich nicht zu erkennen ist: Bei dem Gerät, durch das der CSU-Mann blickt, handelt es sich nicht um ein klassisches Fernglas, sondern um ein Nachtsichtgerät.

Blickt man am Tag durch ein solches, ist es ganz richtig, die Schutzkappen drauf zu haben. Vielmehr ist also eigentlich ein anderes Foto lustig, auf dem Markus Söder durch das Nachtsichtgerät ohne Deckel schaut. (alka)

 
 

EURE FAVORITEN