Veröffentlicht inPolitik

Skurriles Wahlplakat: Matthias Ilgen (SPD) droht Baum-Trump mit der Axt

imago61452253h~ef09e874-80c1-47a1-a647-28bf48b51a6d.jpg
Matthias Ilgen in der Radio Bremen Talkshow 3 nach 9 im Weserstudio. Bremen, 02.05.2014 Matthias Ilgen in the Radio Bremen Talk show 3 after 9 in Bremen 02 05 2014 Foto: imago/Future Image
  • Seit einiger Zeit darf für die Bundestagswahl plakatiert werden
  • Ein besonders kreatives Plakat hat der Husumer SPD-Politiker Ilgen hervorgebracht
  • Darauf zielt er im knalligen Sakko mit einer Axt auf einen Baum mit Trump-Gesicht

Husum. 

Der Bundestagswahlkampf geht in die heiße Phase – seit einiger Zeit darf plakatiert werden. Manege frei also für die kreativen Auswüchse der deutschen Parteienlandschaft. Matthias Ilgen, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Nordfriesland, hat für sein Wahlplakat besonders tief in die Ideenkiste gegriffen.

Parteitreu im knallroten Sakko schwingt er breit grinsend eine Axt und zielt auf einen Baum, der die Konturen des Gesichts von US-Präsident Donald Trump trägt. „America first? Ilgen Förster!“, lautet die Überschrift. Na, klingelt’s?

First, Förster, am Förstesten

Ist das etwa ein Fake? Nein, verrät der 33-jährige Politiker gegenüber den „Husumer Nachrichten“. Der Ex-Wrestler (!) wolle mit der Aktion den Wahlkampf „satirisch zuspitzen“. Außerdem müsse er klarmachen, dass er sich von Trumps Politik deutlich distanziere.

———-

Mehr zum Thema:

AfD rastet auf Facebook beim Thema Frauenrechte aus

Wahlplakat vor Ikea – mit dieser Werbeaktion handelte die FDP sich mächtig Ärger ein

Kritik an AfD-Wahlplakaten: Missbraucht Frauke Petry ihr eigenes Baby für Partei-Werbung?

———-

Das Plakat sei aber keinesfalls als Gewaltaufruf zu verstehen: Er gehe mit der Axt nicht auf den Präsidenten los, sondern auf „einen Baum, dessen Rinde sein Gesicht trägt“.

Ob Ilgen so die Gunst der Wähler gewinnt? Der Hamburger Blogger Martin Fuchs hat das Werk bereits in sein „Wahlplakate from Hell“-Ranking aufgenommen – und ihm den denkwürdigen Zusatz „Make Nordfriesland great again!“ verliehen. Immerhin kann man der SPD jetzt nicht mehr vorwerfen, dass ihre Plakate altbacken sind. (raer)