Schleswig-Holstein genehmigt Online-Casinospiele

Erstmals in Deutschland hat mit Schleswig-Holstein ein Bundesland Genehmigungen für Online-Casinospiele erteilt. Die ersten zwölf Lizenzen für das Veranstalten und den Vertrieb gelten bis zum 18. Dezember 2018, wie Innenminister Andreas Breitner (SPD) am Mittwoch in Kiel sagte. Er bekräftigte die Absicht der Landesregierung, dem Glücksspielstaatsvertrag beizutreten.

Kiel (dapd). Erstmals in Deutschland hat mit Schleswig-Holstein ein Bundesland Genehmigungen für Online-Casinospiele erteilt. Die ersten zwölf Lizenzen für das Veranstalten und den Vertrieb gelten bis zum 18. Dezember 2018, wie Innenminister Andreas Breitner (SPD) am Mittwoch in Kiel sagte.

Er bekräftigte die Absicht der Landesregierung, dem Glücksspielstaatsvertrag beizutreten. Gleichwohl müsse das geltende schleswig-holsteinische Glücksspielgesetz umgesetzt werden, "obwohl auch ich diesen Sonderweg politisch für falsch halte", sagte er.

Die neue Regierung im nördlichsten Bundesland aus SPD, Grünen und dem Südschleswigschem Wählerverband (SSW) plant ein neues Gesetz für ihren Glücksspielmarkt. Damit will das Bündnis die erst seit Anfang 2012 gültige Liberalisierung zurücknehmen, die die schwarz-gelbe Vorgängerregierung gegen den Widerstand der anderen 15 Bundesländer durchgesetzt hatte. Noch kurz vor der Landtagswahl im Mai 2012 hatte der damalige Innenminister Klaus Schlie (CDU) die ersten Glückspiellizenzen an private Anbieter von Sportwetten vergeben.

dapd

EURE FAVORITEN