Rot-Grün liegt klar vorn in NRW

Tobias Blasius
Bei Neuwahlen in NRW könnte die rot-grüne Landesregierung auf eine klare Mehrheit hoffen, ergab eine Umfrage. Die SPD käme zwar nur noch auf 30 Prozent, die Grünen würden jedoch einen Rekordwert von 24 Prozent erzielen..

Düsseldorf. Nach einer aktuellen WDR-Umfrage von Infratest-Dimap käme die SPD bei Neuwahlen in NRW zwar nur noch auf 30 Prozent, könnte sich aber auf die Grünen als Koalitionspartner mit einem Rekordwert von 24 Prozent stützen. Die CDU würde mit 34 Prozent deutlich stärkste Kraft, müsste sich aber mit der Rolle als einzig verbliebene Oppositionspartei begnügen. Denn FDP und Linke wären mit je 4 Prozent nicht mehr im Parlament.

Mehrheit gegen Neuwahlen

Die Mehrheit der Wähler lehnt Neuwahlen in NRW ab. 57 Prozent der Befragten sprachen sich dagegen aus, nur 31 Prozent sind dafür. Interessanterweise ist die Ablehnung unter den Grünen-Anhängern mit 61 Prozent am stärksten.

Im Vergleich der Spitzenkandidaten kann Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) offenbar auf einen Amtsbonus zählen. Bei einer Direktwahl des Regierungschefs würden sich 46 Prozent für Kraft entscheiden, nur 32 Prozent für ihren wahrscheinlichen Herausforderer, Bundesumweltminister und CDU-Landeschef Norbert Röttgen.