Veröffentlicht inPolitik

Putin und Sanna Marin: Ungeheurer Verdacht steht jetzt im Raum

Party-Video: Finnlands Regierungschefin Marin macht Drogentest

Ein Party-Video, das Sanna Marin beim ausgelassenen Feiern mit einer Gruppe von Menschen zeigt, bringt Finnlands Ministerpräsidentin in Bedrängnis. Die 36-Jährige wehrt sich gegen den Vorwurf des Rauschgiftkonsums und hat nach eigenen Angaben einen Drogentest gemacht, um die Anschuldigungen zu entkräften.

Die Partyvideos der jungen finnischen Regierungschefin Sanna Marin sorgten in den vergangenen Tagen für Wirbel im Netz. Sogar Gerüchte über Kokain-Konsum und eine außereheliche Affäre wurden gestreut. In einem Video war die 36-Jährige in einem engen Tanz mit dem Sänger Olavi Uusivirta in einem Nachtclub zu sehen.

Doch während Sanna Marin nun mit einem negativen Drogentest belegen konnte, dass sie kein illegales Rauschgift zu sich nahm und der finnische Sänger beteuerte, dass zwischen ihm und der Premierministerin nichts lief („Wir sind Freunde, und zwischen uns ist nichts Unangemessenes passiert.“), gibt es jetzt neue Spekulationen.

Diesmal über die Rolle von Wladmir Putin und dem Kreml in der ganzen Geschichte.

+++ Putin: Russen wenden sich ab – zieht seine Kriegspropaganda nicht mehr? +++

Putin und Sanna Marin: Schwerer Verdacht nach Partyvideos

Offenbar tauchten die kurzen Handyvideos mit dem Ziel auf, die beliebte Politikerin zu diskreditieren. Passt ihr vermeintlich partyfreudiger oder gar anstößiger Lebensstil zu ihrem hohen Amt? Diese Frage wurde aufgeworfen. Hinzu kamen die Aufnahmen mit einem anderen Mann. In der Sequenz sah es so aus, als würden Marin mit Uusivirta flirten.

—————–

Mehr über Sanna Marin:

  • geboren am 16. November 1985 in Helsinki
  • 2019 wurde sie Ministerpräsidentin der Republik Finnland und damit jüngste Regierungschefin weltweit
  • zudem ist sie Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Finnlands (SDP)
  • sie heiratete 2020 den Profi-Fußballspieler Markus Räikkönen. Das Paar hat eine Tochter.

—————–

Steckt hinter der Veröffentlichung dieser Videos der Kreml? Diesen Verdacht äußerte nun CDU-Außenexperte Roderich Kiesewetter.

Sanna Marin unter Beschuss: Hatten Putins Handlanger ihre Finger im Spiel?

„Natürlich ist es kein Zufall, dass die Videos von Sanna Marin genau jetzt erscheinen“, postete der Bundestagsabgeordnete auf Twitter. Dann ordnete er den Kontext aus seiner Sicht ein: „Nachdem sie Finnland in die NATO geführt hat und einen klar pro-westlichen Kurs verfolgt, ist sie Opfer der russischen (hybriden) Kriegsführung geworden.“

Ähnliche Mutmaßungen kamen in den vergangenen Tagen schon von Journalisten. Sanna Marin sei als Regierungschefin eines „Bald-NATO-Staates“ das „Ziel einer Delegitimierungskampagne von finnischen Nationalisten und Putin-Freunden“ geworden, twitterte Marc Etzold, Chefkorrespondent im Hauptstadtbüro von „Focus“.

—————–

Weitere Artikel über Putin:

Putin: Wird sein Kreml-Regime jetzt von innen zerstört? Plötzlich kursiert DIESER Name

Putin: Bündnis des Schreckens – was plant er mit Nordkoreas Kim Jong Un?

Putin: Sein Parteichef Medwedew blamiert sich bis auf die Knochen

—————–

Sanna Marin selbst zeigte sich traurig über die Veröffentlichung der Videos. „Das sind private Bilder, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt waren“, sagte sie. Gleichzeitig machte die Sozialdemokratin gegenüber der Zeitung „Iltalehti“ klar: „Ich habe nichts zu verbergen und ich habe nichts Illegales getan.“