Polizisten protestieren in Athen gegen Gehaltskürzungen

Mehrere Dutzend Polizisten, Feuerwehrleute und Angestellte der Küstenwache haben am Freitag vor dem griechischen Parlament in Athen gegen die im neuen Sparpaket der Regierung vorgesehenen Gehaltskürzungen protestiert. Zeitgleich mit der Kundgebung hielt Ministerpräsident Samaras eine Kabinettssitzung ab, bei der unter anderem über die Einsparungen im Umfang von 11,5 Milliarden Euro beraten wurde.

Athen (dapd). Mehrere Dutzend Polizisten, Feuerwehrleute und Angestellte der Küstenwache haben am Freitag vor dem griechischen Parlament in Athen gegen die im neuen Sparpaket der Regierung vorgesehenen Gehaltskürzungen protestiert. Zeitgleich mit der Kundgebung hielt Ministerpräsident Antonis Samaras eine Kabinettssitzung ab, bei der unter anderem über die Einsparungen im Umfang von 11,5 Milliarden Euro beraten wurde.

Die griechische Regierung verhandelt noch die Details der neuen Sparmaßnahmen, doch es wird erwartet, dass es zu neuen Kürzungen bei Gehältern und Renten kommen dürfte. Nächste Woche soll die Regierung das Paket den Inspektoren der Troika vorlegen.

© 2012 AP. All rights reserved

EURE FAVORITEN