Politiker wettern gegen Klonfleisch-Beschluss der EU

DerWesten
Foto: AP

Berlin. Deutsche Politiker sind empört über den neuen Vorstoß der EU-Agrarminister. Sie wollen den Verkauf von Klonfleisch im Supermarkt erlauben. Die Grünen sehen darin eine Gefahr für den Verbraucher. Auch die Ernährungsindustrie verspricht: "Es gibt kein Klon-Fleisch auf deutschen Tellern."

Die Verordnung der Europäischen Union, den Weg für Klonfleisch im Supermarkt freizumachen, stößt auf massiven Protest in der deutschen Politik. Die Grünen-Abgeordnete und Vorsitzende des Agrarausschusses im Bundestag, Ulrike Höfken, sagte der «Bild»-Zeitung (Dienstagausgabe): «Diese Verordnung ist eine Gefahr für die Verbraucher. Es ist bekannt, dass geklonte Tiere oft gesundheitliche Schäden haben. Da ist es besonders schlimm, dass die EU schon wieder vor der Industrie einknickt.»

Der Agrarexperte der Union, Peter Bleser (CDU), forderte, das Klonfleisch genau zu prüfen. «Wir sind gegen das Klonen und müssen verhindern, dass Klonfleisch ungeprüft und ungekennzeichnet den Weg ins Supermarktregal findet«, sagte Bleser.

Höhn: Klonen ist Tierquälerei

Der Beschluss der EU-Agrarminister stößt auch bei weiteren Grünen-Politikern auf scharfe Kritik. «Das Klonen von Nutztieren ist ethisch nicht vertretbar», sagte Fraktionsvize Bärbel Höhn der «Frankfurter Rundschau». «Nur fünf Prozent aller Klonversuche sind erfolgreich - die meisten so geborenen Tiere sind krank und erleiden Schmerzen.» Höhn sprach von «Tierquälerei» und einem Versuch der Agrarminister, «die Tür für Klonfleisch zu öffnen. Geprüft werden sollen nur Gesundheitsaspekte für den Menschen, der Tierschutz und die Ethik bleiben dabei auf der Strecke.»

Die Pläne der EU-Landwirtschaftsminister, ein Zulassungsverfahren für das Fleisch von Nachkommen geklonter Tiere einführen, stoßen auch in der deutschen Ernährungsbranche auf Ablehnung. Der Vorsitzende der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie, Jürgen Abraham, sagte der »Bild«-Zeitung: «Es gibt kein Klon-Fleisch auf deutschen Tellern - und das bleibt auch einige Jahre so.»

Die Ernährungsindustrie in Deutschland lehne «Klon-Fleisch zurzeit aus ethischen Gründen ab, weil es noch keine wissenschaftliche Folgenabschätzung gibt». (ddp)

Mehr zum Thema

Forum: Studie: Klonfleisch ist gesundheitlich unbedenklich