Neue Gruppe syrischer Flüchtlinge landet in Deutschland

Diese Syrer kamen schon im September nach Deutschland - jetzt folgen weitere 180.
Diese Syrer kamen schon im September nach Deutschland - jetzt folgen weitere 180.
Foto: dpa
Ein weiteres Flugzeug mit Flüchtlingen aus Syrien soll am kommenden Mittwoch in Deutschland landen. Die Maschine werde weitere 180 Vertriebene nach Deutschland bringen, hieß es aus dem Regierungspräsidium. Das Flugzeug soll auf dem Flughafen Kassel-Calden ankommen.

Kassel/Nürnberg. Das dritte Flugzeug mit Flüchtlingen aus Syrien soll kommende Woche in Deutschland eintreffen. Die Maschine mit den 180 Vertriebenen lande am Mittwoch auf dem Flughafen Kassel-Calden, teilte das Regierungspräsidium im hessischen Gießen am Freitag mit.

Es ist der erste Flug mit Bürgerkriegsflüchtlingen aus der Krisenregion nach Hessen, wie das Regierungspräsidium Gießen am Freitag auf Anfrage berichtete.

Die Ankömmlinge zählen zu den 5000 Menschen, deren Aufnahme Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) im März beschlossen hatte. Aufnahmekriterien sind eine besondere Schutzbedürftigkeit, etwa in medizinischer Hinsicht. Auch familiäre oder andere Bindungen an Deutschland sind ein Grund.

Aufenthalt zunächst bei Göttingen

Sie werden nach Angaben des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge in Nürnberg zunächst in das Durchgangslager Friedland bei Göttingen gebracht. Zwölf von ihnen werden dann auf Kommunen in Hessen verteilt.

Nach Angaben des Bundesamtes ist es der dritte Charterflug mit syrischen Flüchtlingen, die in dem humanitären Aufnahmeverfahren nach Deutschland geholt werden. Mitte September war die erste Maschine mit 107 Flüchtlingen, darunter 38 Kinder, in Hannover gelandet. Am 10. Oktober folgte eine Maschine mit 106 Flüchtlingen nach Hannover.

Besondere Kriterien für Aufnahme

Deutschland hatte im März die Aufnahme von 5000 Flüchtlingen aus Syrien zugesagt. Aufnahmekriterien sind eine besondere Schutzbedürftigkeit, etwa in medizinischer Hinsicht. Auch familiäre oder andere Bindungen an Deutschland sind ein Grund. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN