Markus Lanz: Propaganda in muslimischen Schulbüchern? Bericht eines Gastes erschüttert

In der Talkrunde von Markus Lanz im ZDF ging es am Donnerstag unter anderem um muslimische Schulbücher.
In der Talkrunde von Markus Lanz im ZDF ging es am Donnerstag unter anderem um muslimische Schulbücher.
Foto: ZDF

Weltbilder entstehen in der Kindheit - und es ist nicht immer einfach, sie später zu hinterfragen oder gar zu revidieren.

Der Journalist und Tagesschau-Moderator Constantin Schreiber hat ein Buch mit dem Titel „Kinder des Koran“ geschrieben. Dafür hat er 100 Schulbücher aus muslimischen Büchern untersucht. Seine Erkenntnisse, die er jetzt in der Talksendung von Markus Lanz im ZDF vorgetragen hat, sind durchaus besorgniserregend.

Markus Lanz: „Krasses Frauenbild“

„Was mich am meisten überrascht hat, ist das Frauenbild“, erzählt Schreiber bei Markus Lanz. „Das war schon krass, das schwarz auf weiß zu sehen.“

+++ Markus Lanz im ZDF: Grünen-Politikerin mit krassem Vorschlag – Moderator rastet aus +++

So gebe es etwa in ägyptischen Schulbüchern für das Fach „Haushaltskunde“ klare Anweisungen für Mädchen: Was sie anzuziehen haben, wie sie sich benehmen sollen. Unter der Überschrift „Das dicke Mädchen" etwa der Tipp: „Keine engen Kleider tragen.“ Daneben ein Bild von Topmodel Claudia Schiffer als Beispiel für ein „dünnes Mädchen“.

Markus Lanz: „Das unterscheidet sich ja nicht von Frauenzeitschriften“

„Das unterscheidet sich ja erst mal nicht von manchen Frauenzeitschriften hierzulande“, merkt Markus Lanz an. Es gehe um den Punkt der Sexualisierung von Frauen, entgegnet Schreiber und erzählt von einem Buch aus dem Iran. Darin stehe, Frauen seien wie Juwelen, die man ja auch in einer Schatulle aufbewahre, um sie vor Dieben zu schützen. „Deswegen müssen Frauen sich bedecken und nur Leute anschauen, die sie anschauen dürfen“, erklärt Schreiber den Inhalt des Buchs.

---------------------------------

Mehr Themen:

„Mord alle zwei Jahre relativ normal“: Aussagen von Pegida-Demonstranten schockieren

Wetter: Waldbrand in Mecklenburg-Vorpommern – Ortschaften evakuiert

Top-News des Tages:

Aldi Süd droht Kunden mit Hausverbot: Wegen DIESES alltäglichen Fehlers

Mann badet im Garten in der Sonne – plötzlich stürzt eine Leiche vom Himmel

---------------------------------

In einer Schulaufgabe sollen die Schülerinnen entscheiden: Wen darf ich angucken und wen nicht? Antwort: „Den Bruder ja, den Nachbarn nicht.“ Und in anderen Büchern werde die westliche Welt als "Weltenfresser" dargestellt, der die muslimische Welt unterdrücken wolle. Markus Lanz kommentiert: „Das ist Propaganda.“

+++ ZDF-Morgenmagazin: Grünen-Politikerin im Interview – unfassbar, was da im Hintergrund abgeht +++

Imamin Seyran Ates: Morddrohungen wegen Buchveröffentlichung

Auch die Imamin Seyran Atas war zu Gast bei Markus Lanz. Sie sagt in Richtung Schreiber: „Sie hätten gar nicht so weit gehen müssen. Gehen Sie ins islamische Zentrum Hamburg: Da finden Sie diese Bücher auch.“

Eltern, die hierher gekommen seien, würden das an ihre Kinder in Deutschland weitergeben. Das gelte nicht für alle Muslime. Aber es gebe auch hier „immer mehr Einrichtungen, die solche Einstellungen und Weltbilder verbreiten.“

-----------------

Das ist die Fernsehsendung „Markus Lanz“:

  • „Markus Lanz“ ist eine Talkshow im ZDF, benannt nach Moderator Markus Lanz.
  • Die 75-minütige Sendung wird dienstags bis donnerstags am späten Abend ausgestrahlt.
  • Meistens wird die Sendung einige Stunden vor der Ausstrahlung in einem TV-Studio in Hamburg-Altona aufgezeichnet, mitunter gibt es auch Live-Übertragungen.
  • In jeder Ausgabe der Show empfängt Markus Lanz vier bis fünf (meist prominente) Talk-Gäste, mit denen er zu einem pro Sendung jeweils neuen Thema spricht.

-----------------

Ates, die für einen liberalen Islam eintritt, hatte sich zeitweise aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Grund: Nach der Veröffentlichung ihres Buches „Der Islam braucht eine sexuelle Revolution“ hatte sie Morddrohungen erhalten.

Toni Kroos und Felix Kroos: „Im Gegensatz zu seinem Bruder hat er einen Titel geholt“

Der Großteil der Sendung von Markus Lanz am Donnerstag drehte sich aber um Toni Kroos und seinen Bruder Felix Kroos. Schon bei der Begrüßung der beiden Fußballer passierte Markus Lanz ein Patzer, als der Felix Kroos vorstellte: „Auch er Fußballprofi, auch er ein Führungsspieler. Und einer, der im Gegensatz zu seinem Bruder Toni in diesem Jahr einen Titel geholt hat, ist gerade mit seinem Klub Union Berlin in die Bundesliga aufgestiegen."

+++ „Markus Lanz“ (ZDF): Oberstaatsanwalt wütet gegen Justiz – und nennt unfassbare Fälle +++

Der Haken: Union Berlin ist in der Tat aufgestiegen - einen Titel gab es aber nicht. Denn der Klub wurde nach dem 1. FC Köln und SC Paderborn Dritter.

Sei's drum, die fast 50 Minuten mit den Kroos-Brüdern waren gute Unterhaltung. Nicht zuletzt dank eines Einspielers, der unter anderem die Großeltern der beiden Fußballer zeigte. „Opa bringt immer nen guten Tipp mit“, sagt Toni Kroos im Film. Und tatsächlich gibt der Großvater den weisen Rat: „Man sieht so oft, der Torwart liegt am Boden und die schießen den Torwart an. Kann man den Ball nicht leicht heben über den Torwart drüber weg?" Und Tonis Oma spricht über die große „Gelassenheit“ von Toni Kroos.

„Das hat er von seiner Großmutter“

„Das hat er von seiner Großmutter“, kommentiert ihr Mann. Die empört sich: „Von mir? Ich bin doch immer aufgeregt!“ Für die sympathischen Großeltern gab es viel Applaus im Studio.

Dann passiert Markus Lanz am Ende des Gesprächs doch noch ein Patzer. Er schaut auf die zahlreichen Tattoos von Toni Kroos, sagt: „Das ist deine Tochter.“ Ups, Fettnäpfchen. Kroos erwidert trocken: „Das ist mein Sohn. Danke Markus.“ (pen)

 
 

EURE FAVORITEN