Zwischenfall nach Kanzlerinnen-Wahl: Polizei nimmt Mann vor Reichstag fest

Polizei nimmt Mann in Gegenwart von Merkel fest

Hintergründe des Zwischenfalls wurden zunächst nicht bekannt.

Hintergründe des Zwischenfalls wurden zunächst nicht bekannt.

Beschreibung anzeigen
Kurz vor Merkels Besuch beim Bundespräsidenten kam es zu einem Vorfall. Ein Mann wurde vor dem Reichstag in Polizeigewahrsam genommen.

Berlin.  Kurz nach der Wahl von Angela Merkel zur Bundeskanzlerin ist es unmittelbar am Bundestag zu einem Zwischenfall gekommen. Merkel hatte nach ihrer Wiederwahl das Reichstagsgebäude in Berlin gerade verlassen, um im Schloss Bellevue die Ernennungsurkunde von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, als ein laut schreiender Mann von der Polizei festgenommen wurde. Der Mann soll in einer ausländischen Sprache gerufen haben. Auch Merkels Namen soll er gerufen haben.

Während die Kanzlerin in den Wagen stieg, der sie zu Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bringen sollte, stellten Sicherheitskräfte den Mann ruhig, in dem sie ihn auf den Boden drückten. Hintergründe des Zwischenfalls wurden zunächst nicht bekannt. (rtr)

Bundestag wählt Merkel zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin

Der Bundestag hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin gewählt. Für Merkel votierten 364 der 709 Abgeordneten, die benötigte Kanzlermehrheit lag bei 355 Stimmen.
Bundestag wählt Merkel zum vierten Mal zur Bundeskanzlerin
 

EURE FAVORITEN